Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Sing meinen Song" am 23.6.20: Jan Plewka im Porträt

Vox

23.06.2020

"Sing meinen Song" am 23.6.20: Jan Plewka im Porträt

"Sing meinen Song" 2020 läuft im TV. Mit dabei ist diesmal Schauspieler und Sänger Jan Plewka. Wir stellen Ihnen den Musiker im Porträt vor.

Nun tauschen bei " Sing meinen Song" 2020 wieder Künstler aus den verschiedensten Genres ihre Lieder. Jan Plewka, unter anderem Sänger der Band "Selig", ist in diesem Jahr mit dabei. Wir stellen Ihnen den Musiker hier im Porträt näher vor.

Jan Plewka gründete bereits mit neun Jahren seine erste Band

Die Liebe zur Musik entdeckte Jan Plewka, der am 29.10.1970 in Ahrensburg geboren wurde, schon in sehr jungen Jahren. Bereits im Alter von neun Jahren gründete er seine erste Schüler-Band "Blackfire". Neben der Schule arbeitete er zwischen 1979 bis 1981 unter anderem als Darsteller und Drehbuchautor an der Sesamstraße mit und war außerdem als Synchronsprecher für das Studio Hamburg tätig. 1989 erhielt er seine erste Hauptrolle im Film "Bumerang, Bumerang", bevor er nach seinem Zivildienst im Jahr 1992 die Band "Selig" gründete.

Nach der Trennung von "Selig" zog Jan Plewka in eine Holzhütte in Schweden

Nur fünf Jahre nach der Gründung von "Selig" trennte sich die Band bereits wieder. Gründe dafür waren unter anderem Unstimmigkeiten innerhalb der Band und eine Sinnkrise von Jan Plewka. Mit seiner Frau und seiner Tochter zog er nach der Trennung ein Jahr lang in eine abgelegene Holzhütte in Schweden. 2004 gründete Plewka dann mit Marek Harloff und Stephan Eggert die Band "TempEau", mit der er an Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest" teilnahm.

Schließlich fanden die Band-Mitglieder von "Selig" im Jahr 2008 wieder zueinander und erhielten für das danach entstandene Album "Und endlich unendlich" die goldene Schalplatte. Aktuell lebt Jan Plewka wieder in seinem Geburtsort Ahrensburg in Schleswig-Holstein.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren