1. Startseite
  2. Panorama
  3. So schön werden Altweibersommer und Herbst!

Prognose

28.08.2012

So schön werden Altweibersommer und Herbst!

Sieht aus wie Altweibersommer - ist aber der Sonnenaufgang am Tag vor Frühlingsanfang. Foto: Jochen Lübke, dpa
2 Bilder
Wetterexperte Dominik Jung prophezeit einen schönen Altweibersommer und einen goldenen Herbst.
Bild: dpa

Wetterexperte Dominik Jung prophezeit einen schönen Altweibersommer und einen goldenen Herbst.

Am Mittwoch wird es mit 23 bis 29 Grad noch mal schön warm, kündigt Wetter-Experte Dominik Jung an. Der Donnerstag bringt dem Westen dann schon wieder viele Schauerwolken, während es im Osten bei Werten bis knapp 30 Grad noch mal freundlich ist.

Schneefallgrenze sinkt auf 2000 Meter

Ab Donnerstagabend wird es dann vorübergehend so richtig ungemütlich. Das betrifft vor allem den Süden Deutschlands und dort insbesondere den Alpenrand. Hier kann es stellenweise ergiebig regnen, so Jung. Zudem wird es dort richtig frisch und die Schneefallgrenze sinkt am Freitag auf unter 2000 Meter. In den übrigen Regionen Deutschlands herrscht am Freitag bei 11 bis 21 Grad windiges Schauerwetter.

"Doch pünktlich zum Start in den meteorologischen Herbst streckt Hoch Christoph seine Fühler vom Atlantik bis nach Mitteleuropa aus. Nach den aktuellen Berechnungen wird uns Hoch Christoph die gesamte erste Septemberwoche erhalten bleiben und uns den Septemberstart vergolden", so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Am Sonntag wird es entsprechend schon wieder mit 17 bis 24 Grad wärmer, der Montag bringt Werte zwischen 20 und 25 Grad und am Dienstag wird es stellenweise sogar schon wieder bis 26 Grad warm.

Wie geht es in Deutschland weiter – der Herbsttrend:

"Insgesamt steht uns in Deutschland ein überwiegend freundlicher Herbst bevor. Er wird den aktuellen Langfristmodellen zufolge insgesamt sonniger und wärmer als im langjährigen Durchschnitt ausfallen", so Wetterexperte Jung.

Die Entwicklung im Detail:

September

Der September war im letzten Jahr überdurchschnittlich warm und sonnig. Besonders schön war es zum Papstbesuch Ende September. Auch dieses Jahr gehen die Langfristmodelle von einem überwiegend sonnigen und warmen September aus. Bereits mit Septemberstart am kommenden Wochenende kommt das erste Herbsthoch nach Mitteleuropa. Es wird Deutschland einige Tage erhalten bleiben. Auch der Rest des Monats wird eher von hohem statt tiefem Luftdruck dominiert werden. Der September dürfte daher auch trockener als üblich ausfallen. Ein idealer Monat für die Weinlese!

Trend: sonniger und wärmer als im langjährigen Durchschnitt!

Oktober

Der Oktober wird von Hochdruckgebieten dominiert sein. Vielfach lacht die Sonne und Himmel. Der Oktober dürfte richtig golden und vor allen Dingen sehr trocken werden. Größere Herbststürme sind wie schon in den vergangenen Jahren eher nicht zu erwarten. „Das wird ein echter Wander- und Ausflugsoktober“ so Jungs Interpretation der langfristigen Wetterdaten.

Trend: trockner und freundlicher Ausflugs- und Wandermonat!

November

Im vergangenen Jahr entpuppte sich der November als trockenster Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Es fiel nur 5 Prozent der langjährigen Regenmenge und die Sonne erfüllte ihr Soll zu 170 Prozent. Das wird dieses Jahr höchstwahrscheinlich anders sein. Der November wird vielfach trüb und grau verlaufen. Viel Regen wird aber dennoch nicht vom Himmel kommen. Zur Monatsmitte fallen aber schon bis in mittlere Lagen die ersten Schneeflocken. Insgesamt wird der Monat kälter und ungemütlicher als im letzten Jahr ausfallen.

Trend: leicht wechselhaft!

stni

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren