Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Star Wars Rangers of the New Republic gecancelt? Serie auf Disney Plus liegt wohl auf Eis

Disney+
10.06.2021

"Star Wars - Rangers of the New Republic": Serie könnte nie erscheinen

In der Serie "Rangers of the New Republic" sollte Cara Dune (Gina Carano) eine Rolle spielen - ihre Entlassung könnte das Aus für das Projekt sein.
Foto: 2020 Lucasfilm Ltd

Die Serie "Star Wars - Rangers of the New Republic" wurde für Disney+ angekündigt. Warum es mittlerweile aber unsicher ist, dass sie jemals erscheint.

Mit "Rangers of the New Republic" sollte eine weitere "Star Wars-"Serie für den Streaming-Dienst Disney+ erscheinen. Umsetzen wollten sie die Producer Dave Filoni und Jon Favreau, die bereits mit "The Mandalorian" einen großen Erfolg feiern konnten und damit den Grundstein für weitere Serien gelegt hatten.

Laut dem Branchen-Portal Variety befindet sich "Star Wars - Rangers of the New Republic" aktuell aber "nicht in aktiver Produktion". Das könnte mit der Entlassung von Gina Carano zusammenhängen, die mit Cara Dune eine zentrale Rolle spielen sollte. Disney hatte die Zusammenarbeit mit Carano beendet, nachdem diese die Situation der Republikaner in den USA mit der Verfolgung der Juden in Nazi-Deutschland verglichen hatte.

"Star Wars - Rangers of the New Republic": Worum sollte es gehen?

Bei der Ankündigung der Serie hatte Disney angegeben, dass "Rangers of the New Republic" ungefähr zur selben Zeit wie "The Mandalorian" spielen soll. Wenig später wurde Producer Jon Favreau  in der US-Sendung "Good Morning America" genauer. Er erklärte, dass die Handlung ein paar Jahre früher ansetzen sollte - direkt nach den Ereignissen des Films "Die Rückkehr der Jedi-Ritter".

Damit war die Handlung für eine Zeit geplant, in der die Helden um Luke Skywalker das Imperium gerade erst besiegt hatten. Die Neue Republik übernahm die Macht, um wieder Frieden und Ordnung herzustellen. Doch in dieser Anfangszeit war vieles instabil.

Schon "The Mandalorian" hat gezeigt, dass das Imperium nicht ganz verschwunden ist. Es gibt immer noch ranghohe Vertreter, die ihr Unwesen treiben. "Rangers of the New Republic" sollte sich im Kern also um die Herausforderung der Neuen Republik drehen, in diesen chaotischen Zeiten für Ordnung zu sorgen. Nun ist es unklar, ob diese Handlung jemals umgesetzt wird. (sge)

Infos zu weiteren "Star Wars"-Serien:

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren