1. Startseite
  2. Panorama
  3. Stefan Mross macht seiner Freundin live im TV Heiratsantrag

Schlager

01.12.2019

Stefan Mross macht seiner Freundin live im TV Heiratsantrag

Ja, sie will: Stefan Mross machte seiner Freundin Anna-Carina Woitschack im TV einen Heiratsantrag.
Bild: Michael Reichel, dpa

Schlagersänger Stefan Mross hat seiner Freundin Anna-Carina Woitschack vor laufenden Kameras einen Heiratsantrag gemacht. Die sagte zum Glück "Ja".

Das ging zum Glück gut: Schlagersänger Stefan Mross hat seiner Partnerin Anna-Carina Woitschack live im Fernsehen einen Heiratsantrag gemacht. Am Samstagabend wandte sich der 44-Jährige in der ARD-Sendung "Adventsfest der 100.000 Lichter" nach einem gemeinsamen Duett an die Sängerin. "Meine liebe Anna, mein Engelchen, ich möchte dich fragen", sagte Mross und kniete nieder. "Willst du meine Frau werden?" Die 27 Jahre alte Woitschack antwortete mit Tränen im Gesicht: "Ja, ja, will ich!".

Stefan Mross macht seinem "Engelchen" einen Heiratsantrag im TV

Danach fielen sich beide in die Arme, und Moderator Florian Silbereisen (38) überreichte dem Paar einen großen Strauß rote Rosen. "Weihnachten ist einfach das Fest der Liebe", rief er unter dem Applaus der Zuschauer. "Herzlichen Glückwunsch!" Anschließend bat Mross den Moderator, Trauzeuge zu werden, was dieser sofort zusagte. "Ja, okay, mach ich. Dann wird das was werden."

Woitschack postete noch in der Nacht auf Instagram: "Unser Leben kann nicht immer voller Freude, aber immer voller Liebe sein. Ich bin mehr als überwältigt und kann im Moment nicht die passenden Worte finden... Schatz - Ich liebe DICH"

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mross war schon zweimal verheiratet, unter anderem mit der Sängerin Stefanie Hertel. Er hat aus beiden Ehen insgesamt drei Kinder. Woitschack und Mross sind seit drei Jahren zusammen.

Die mehr als dreieinhalbstündige Sendung sahen im Schnitt 5,66 Millionen Menschen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren