Newsticker

Bund und Länder wollen Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer beschränken
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Strafverfahren gegen Rudi Assauer

05.06.2009

Strafverfahren gegen Rudi Assauer

Strafverfahren gegen Rudi Assauer
Bild: DPA

Hamburg/Westerland (dpa) - Der ehemalige Fußball-Manager Rudi Assauer (65) und die Schauspielerin Simone Thomalla (44) haben sich in Kampen auf Sylt so heftig gestritten, dass die Polizei nun wegen Körperverletzung gegen Assauer ermittelt.

Zwar hatte das frühere Paar nach der Auseinandersetzung den alarmierten Polizeibeamten übereinstimmend erklärt, dass es zu keiner körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei. Aufgrund eines Berichts in der "Bild"-Zeitung sowie den Aussagen einer Zeugin, die sich im Nachhinein meldete, wurde ein offizielles Verfahren eingeleitet, weil ein Anfangsverdacht bestehe, sagte der Husumer Polizeisprecher Manfred Pöhls am Freitag. Zunächst werde nur gegen Assauer ermittelt.

Nach Abschluss der Ermittlungen werde die Staatsanwaltschaft Flensburg über den Fortgang der Strafanzeige entscheiden, hieß es. Assauer und Thomalla, die im Leipziger "Tatort" die Kommissarin Eva Saalfeld spielt, waren bis zum Liebes-Aus im Januar acht Jahre ein Paar.

Die "Bild"-Zeitung hatte am Freitag Fotos von dem streitenden Ex- Paar veröffentlicht und berichtet, die beiden hätten sich auf einer Straße im Ort Kampen angeschrien. Assauer habe Thomalla über eine kleine Mauer in ein Blumenbeet gestoßen. Die Schauspielerin habe sich mit einem Tritt in den Unterleib Aussauers gewehrt. Nach dem Streit sollen Assauer und Thomalla in ein Hotel gegangen sein. Eine Zeugin bestätigte dem Audiodienst der dpa: "Ich war erschrocken. Es ging mir nur um die Frau, Simone Thomalla. Ich wusste nicht, wer es ist."

Während sich die Schauspielerin zu den Vorfällen nicht äußern wollte, sagte Assauer der Zeitung: "Ich weiß, ich habe Scheiße gebaut. Es hat sich in den letzten Monaten so viel aufgestaut. Ich bin durchgedreht. Aber das darf nicht passieren, es tut mir alles leid. Aber ich lege Wert darauf, dass ich sie nicht ins Gesicht geschlagen habe."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren