Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Streit eskaliert: Mann fährt mit Auto in Menschenmenge

Kirchheim unter Teck

20.01.2019

Streit eskaliert: Mann fährt mit Auto in Menschenmenge

Ein Mann ist am Samstagabend im baden-württembergischen Kirchheim in eine Menschenmenge gefahren und hat zwei Männer verletzt. Hintergrund war wohl ein Streit.

Nach einem Streit hat ein Mann in Kirchheim in Baden-Württemberg zwei Menschen mit seinem Auto angefahren und leicht verletzt. "Es fing damit an, dass eine Person am Samstagabend eine Fensterscheibe in einem Lokal eingeworfen hat", sagte ein Polizeisprecher. Danach flüchtete der Täter in eine Menschengruppe.

Ein Mann - wohl der Inhaber des Lokals - habe die Leute mit seinem Auto verfolgt, hieß es. Der Wagen steuerte auf die Gruppe zu und fuhr zwei Männer an. "Die Opfer erlitten Prellungen und Schürfwunden. Sie kamen aber nicht ins Krankenhaus", sagte der Sprecher weiter. Mehr Einzelheiten gab die Polizei am Sonntagmorgen zunächst nicht bekannt. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren