Newsticker

Spahn: Corona-Tests bleiben kostenlos
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Stuttgart überwacht Innenstadt nach Krawallen mit Videokameras

Gewalt

29.07.2020

Stuttgart überwacht Innenstadt nach Krawallen mit Videokameras

Stuttgart überwacht die Innenstadt in Zukunft mit rund 30 Kameras.
Bild: Robert Günther, dpa

Stuttgart reagiert auf die Krawalle im Juni und wird künftig zentrale Plätze in der Innenstadt mit rund 30 Videokameras überwachen. Wie lange die Kontrolle stattfindet, ist noch offen.

Als Reaktion auf die Krawalle in Stuttgart im Juni werden künftig an Wochenenden zentrale Plätze der Innenstadt mit einer Videoüberwachung kontrolliert. Das hat der Gemeinderat am Mittwochabend entschieden. "Der Beschluss macht den Weg frei, auf städtischen Flächen rund 30 Kameras zu installieren", teilte die Stadt Stuttgart mit. 

Stuttgart will Innenstadt am Wochenende mit Videoüberwachung kontrollieren

Geplant sei eine Beobachtung in den Nächten auf Samstag, auf Sonntag und vor Feiertagen jeweils von 20 bis 6 Uhr. Die Maßnahme soll rund eine Million Euro kosten. Wann die Kameras in Betrieb gehen, ist noch unklar. Ob die Überwachung jeweils fortgesetzt wird, soll der Gemeinderat halbjährlich neu entscheiden.

Nach den Ausschreitungen in der Innenstadt hat die Polizei bislang nach eigenen Angaben rund 50 Tatverdächtige identifiziert. Gegen etwa jeden zweiten wurde Haftbefehl erlassen. Rund 75 Beamte versuchen weiterhin, Verdächtige zu ermitteln, die sich an den Ausschreitungen und Plünderungen in der Nacht zum 21. Juni beteiligt haben. (dpa)

Mehr zum Thema:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren