1. Startseite
  2. Panorama
  3. Suche nach drei Krokodilen hält Kirchheim unter Teck in Atem

Seen gesperrt

19.06.2019

Suche nach drei Krokodilen hält Kirchheim unter Teck in Atem

«Achtung!! Verdacht auf ausgesetzte Klein-Krokodile» - mit diesem Warnhinweis hat die Stadt Kirchheim unter Teck den Bereich um die Bürgerseen abgesperrt.
Bild: SDMG/Krytzner (dpa)

Eine Spaziergängerin will in einem See in Baden-Württemberg drei kleine Krokodile gesehen haben.

Damit hat sie eine Suchaktion und die Sperrung der drei Bürgerseen in Kirchheim unter Teck ausgelöst.

Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, hatte die Frau am Dienstagabend die Polizei verständigt und angegeben, die Tiere im unteren Bürgersee gesehen zu haben. Die Beamten machten sich sofort auf die Suche - ohne Erfolg. Die Sperrung der Seen werde voraussichtlich noch bis Montag bestehen, sagte ein Sprecher der Stadt. Man trage die Verantwortung für die Sicherheit der Bürger. Die Stadt sei unter anderem mit einer Expertin der Stuttgarter Zoos, der Wilhelma, in Kontakt. "Das ist für uns Neuland." (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren