Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Südamerika: Schweres Erdbeben erschüttert Chile

Südamerika
01.08.2019

Schweres Erdbeben erschüttert Chile

Ein schweres Erdbeben hat die Küste vor Chile erschüttert. Eine Warnung vor Tsunamis wurde aber nicht herausgegeben.
Foto: Oliver Berg/Symbol (dpa)

Vor der Küste Chiles hat es am Donnerstag ein schweres Erdbeben gegeben. Tsunami-Gefahr besteht allerdings nicht.

Ein schweres Erdbeben hat das Zentrum von Chile erschüttert. Das Zentrum des Bebens der Stärke 6,6 lag 47 Kilometer westlich des Küstenorts Pichilemu in der Region O'Higgins im Pazifik, wie die chilenische Erdbebenwarte (Onemi) am Donnerstag mitteilte. Es bestehe allerdings keine Tsunami-Gefahr. Opfer oder Schäden wurden zunächst nicht gemeldet.

In Chile kommt es immer wieder zu heftigen Erdbeben. Die gesamte Westküste des amerikanischen Doppelkontinents liegt am sogenannten Pazifischen Feuerring, der für seine hohe seismische Aktivität bekannt ist. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren