Newsticker
Gesundheitsminister Spahn schlägt Ende der Impf-Priorisierung ab 7. Juni vor
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV-Gespräch: Kein Konsens zwischen Gottschalk und Reich-Ranicki

TV-Gespräch
18.10.2008

Kein Konsens zwischen Gottschalk und Reich-Ranicki

Gottschalk erwartet keine Konsequenzen
Foto: DPA

Fernsehmoderator Thomas Gottschalk und Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki sind nach ihrer 30-minütigen Diskussion in der ZDF-Sendung "Aus gegebenen Anlass" am Freitagabend hauptsächlich zu einem Ergebnis gekommen: dass sie verschiedener Meinung sind, was die Qualität und die Aufgaben des Fernsehens betrifft.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren