1. Startseite
  2. Panorama
  3. "The Voice" : Xavier Naidoo geht, Max Herre kommt

Castingshow

14.07.2013

"The Voice" : Xavier Naidoo geht, Max Herre kommt

Xavier Naidoo ist die neue Nummer eins. Foto:  Britta Pedersen
2 Bilder
Xavier Naidoo macht nicht mehr bei "The Voice of Germany" mit.
Bild:   Britta Pedersen (dpa)

Soulsänger Xavier Naidoo will nicht mehr bei der Castingshow "The Voice of Germany" mitmachen. In der nächsten Staffel bekommt die Jury zwei neue Gesichter aus Rap und Rock.

Der Soulsänger Xavier Naidoo verlässt die Castingshow "The Voice of Germany". Der Fernsehsender ProSiebenSat.1 bestätigte am Sonntag einen Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel.

Naidoo und Garvey gehen - Max Herre und Samu Haber kommen

Warum der 41-Jährige mit der weichen Schmeichelstimme ausscheidet, war allerdings zunächst nicht zu erfahren. Vor Naidoo hatte sich bereits der irische Sänger Rea Garvey mag nicht mehr. Nena und das singende Cowboy-Duo The Boss Hoss bleiben der Sendung dagegen treu. Noch vor wenigen Wochen waren Gerüchte in Umlauf, wonach auch die Sängerin die wollte.

Sie werden gemeinsam mit dem Hip-Hop-Musiker Max Herre und dem finnischen Rocker Samu Haber die Show-Kandidaten auf ihrem Weg zum Finale begleiten.

"The Voice": Dritte Staffel ab Herbst

Ab Herbst läuft "The Voice" wieder abwechselnd bei ProSieben und Sat.1. Der aus Stuttgart stammende Herre war Frontmann von Freundeskreis und hatte im Herbst das Solo-Album "Hallo Welt!" herausgebracht. Haber singt in der finnischen Rockband Sunrise Avenue ("Hollywood Hills"). dpa/AZ

Themen Folgen
Lesen Sie dazu auch
Bizarrer Streit um Affen-Selfie
USA

US-Gericht urteilt zum Affen-Selfie - und kritisiert Peta

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket