Newsticker
Scholz kündigt weitere Waffenlieferungen an – USA verstärken Truppen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. The Voice of Germany 2015: Augsburger Matthias Zanquila muss Donnerstag ins Battle

The Voice of Germany 2015
17.11.2015

Augsburger Matthias Zanquila muss Donnerstag ins Battle

Er ist der Augsburger bei The Voice of Germany 2015: Matthias Zanquila. Am Donnerstag hat der 19-Jährige die nächste schwere Aufgabe vor sich - gegen Mary aus Stuttgart.

Es war ein Auftritt nach Maß: Bei The Voice of Germany hinterließ Matthias Zanquila schon zum Start mächtig Eindruck. Der 19-Jährige interpretierte den Song "Jealous" des britischen R'n'B-Künstlers "Labrinth" - und sicherte sich mit seiner souligen Stimme die Unterstützung des Coach-Teams der Fantastischen Vier.

Nicht nur die Zuschauer, auch die Profis lauschten der Performance von Matthias bei den Blind Auditions von The Voice of Germany  andächtig und mit geschlossenen Augen. Nach nur ein paar Versen brandete der erste Applaus auf, im Hintergrund lauschte ergriffen Matthias' stolzer Vater. Der Toningenieur war es, der den Augsburger früh zur Musik inspirierte.

Schon als kleiner Bub begleitete Matthias den Vater bei Konzerten auf der Djembé-Trommel. Später lernte er auch Saxofon spielen und entdeckte sein Gesangstalent 2009 mit seinem älteren Bruder und dessen Freund in der Augsburger Band "Black Music Crew" ("BMC").

Die drei jungen Musiker ließen sich bei ihren Produktionen besonders von US-amerikanischen Soul- und HipHop-Künstlern inspirieren, ihre Texte schrieben sie auf Englisch und Deutsch. Auch die Instrumental-Beats zu ihren Songs haben die fast alle selbst produziert. In der Region haben sich die Jungs längst einen Namen gemacht, ihren bislang größten Auftritt hatten sie im Mai 2012 bei "Puppet on a String III", der Auftaktveranstaltung zum Modular Festival. Im Jahr darauf traten sie in Augsburg zudem beim Event "Vielfalt in der Friedensstadt" und beim Festival der Kulturen im Café Oriental auf.

Matthias Zanquila - Mary Summer heißt das Duell bei The Voice of Germany

Matthias zweite große Leidenschaft neben der Musik ist Sport. Als kleiner Junge kickte er mit seinen Freunden auf dem Fußballplatz, mit 14 Jahren begann er im Verein Basketball zu spielen. Sport möchte Matthias später auch einmal zu seinem Beruf machen. Seit Oktober 2014 studiert er deshalb an der Sporthochschule in Köln.

Nun steht für den Augsburger bei The Voice die nächste Aufgabe bevor. Am Donnerstag muss Matthias Zanquila in die sogenannten Battles. Bei diesem teaminternen Stimm-Duell kommt immer nur ein Kandidat weiter. Welcher, das entscheidet der eigene Coach.

Konkret heißt das Duell am Donnerstag Matthias Zanquila - Mary Summer - denn gegen die 25-jährige Stuttgarterin muss sich das Augsburger Gesangstalent durchsetzen, um in die nächste Runde von The Voice of Germany zu kommen. 

Ob ihm das gelingt? Ausgestrahlt wird die Sendung ab 20.15 Uhr bei ProSieben. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.