Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "The Voice of Germany" 2018, Folge 10: Die ersten Battles

TVOG 18

19.11.2018

"The Voice of Germany" 2018, Folge 10: Die ersten Battles

Kandidat Giuliano kann das Battle gegen Chantal für sich entscheiden.
Bild: Sat.1

Am Sonntag startete "The Voice of Germany" 2018 in die Battles. Wir berichten über die spannendsten Paarungen.

Die Kandidaten von "The Voice of Germany" traten gestern im direkten Vergleich gegeneinander an. Nur einen ihrer beiden Kandidaten konnten die Coaches mit in die "Sing offs" nehmen - sie hatten die Qual der Wahl.

"The Voice of Germany" 2018: Die Paarungen in den ersten Battles

Mit dem Song "One Last Time" traten Nora und Shireen aus Team Yvonne gegeneinander an. Mit ihren kraftvollen Stimmen sorgten die beiden Powerfrauen bei den Coaches wie dem Publikum für Begeisterung. Schweren Herzens musste Yvonne sich nun entscheiden - sie nahm Nora mit in die "Sing-Offs".

Rahel und Johannes sorgen mit ihrer Performance von Westernhagens "Freiheit" für Tränen bei den Coaches. Letzten Endes durfte Rahel mit in die "Sing-Offs" und hat weiter die Chance "The Voice of Germany" 2018 zu werden.

Das Aufeinandertreffen von Laura und Bernada gestaltete sich so spektakulär, dass es mit Standing Ovations im ganzen Saal belohnt wurde. Ihre "Rolling In The Deep" - Darbietung konnte so überzeugen, dass nach einem "Steal Deal" beide Talente mit in die "Sing Offs" genommen wurden.

Alexander und Karina performten den Elvis-Hit "In the Ghetto". Mit seiner besonderen Stimme klang Alexander fast wie das Original, was ihm den Einzug in die "Sing Offs" bescherte.

Matthias und Taylor aus dem Team von Michael Patrick Kelly singen "Spoonman" von Soundgarden und rocken damit den Ring. Die Coaches wie Publikum sind hellauf begeistert. Letzten Endes musste sich Michael Patrick Kelly entscheiden - er geht mit Matthias in die nächste Runde.

Mit "Me and Mrs. Jones" trafen Giuliano und Chantal bei ihrer Songauswahl voll ins Schwarze. Beide harmonierten hervorragend, jedoch entschied sich Yvonne dazu, mit Giuliano weiter in die "Sing Offs" zu gehen.

Alessandro und Judith aus Team Mark erhielten bei den "Blind Auditions" jeweils 4 Buzzer. Mit einer legendären Performance von  "Dusk Till Dawn" bringen die beiden die Coaches und das Pubikum zum Kochen. Wer sich durchgesetzt hat und in die "Sing Offs" einzieht, erfahren Sie in der nächsten Folge "The Voice of Germany".

Zwei "Steal Deals" in den ersten "The Voice of Germany" Battles

Mit einem "Steal Deal" können andere Coaches die unterlegenen Kandidaten der Battles zu sich ins Team holen und doch noch mit in die "Sing offs" nehmen. Gleich zwei Talente hatten dieses Glück. Chantal aus Team Yvonne darf sich dank Michael Patrick Kelly doch noch freuen - er drückte für sie den Buzzer und nam sie mit in die nächste Runde.

Auch Bernada wurde vor dem frühzeitigen Ausscheiden bei "The Voice of Germany" gerettet und unterstützt nun das Team von Mark Forster.

Die nächste Folge von "The Voice of Germany" sehen Sie am Donnerstag, den 22.11. auf Prosieben. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren