Newsticker
Inzidenz in Bayern liegt erstmals seit Dezember 2020 wieder über 200
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. The Voice of Germany 2019: Anna Strohmayr aus Stadtbergen rockt "The Voice of Germany"

The Voice of Germany 2019
26.09.2019

Anna Strohmayr aus Stadtbergen rockt "The Voice of Germany"

Anna Strohmayr aus Stadtbergen rockt The Voice of Germany2019: Die junge Sängerin überzeugte am Donnerstag in der TV-Show das Publikum und die Jury.
Foto: Pro7

Anna Strohmayr aus Stadtbergen rockt "The Voice of Germany" 2019: Die junge Sängerin überzeugte am Donnerstag in den TVOG-Blind Auditions Publikum und Jury.

The Voice of Germany 2019 hat auch eine erfolgreiche Teilnehmerin aus der Region. Anna Strohmayr aus Stadtbergen - sie stellte sich in der Show als Augsburgerin vor - hat am Donnerstag in den Blind Auditions von The Voice Publikum und Jury überzeugt.

Anna sang bei TVOG "Nothing compares 2U" von Sinead O’Connor - und überzeugte die komplette Jury. Alle vier Juroren drehten sich während des Songs um und hatten geradezu Jubelarien für die Kandidatin übrig. Lediglich Rae Garvey kritisierte ihre Stimme ein wenig. "Das ist natürlich das Best Case-Szenario, dass ihr euch alle umgedreht habt", sagte Anna - und entschied sich prompt für das Team von Rae Garvey.

Der irische Sänger und Gitarrist war bereits vor vier Jahren Juror bei "The Voice of Germany". 2019 feiert er nun sein Comeback mit den Worten: "Ich liebe meine Voice-Familiy." Bekannt geworden ist Garvey mit der Band "Reamonn" ("Supergirl"), die sich im Jahr 2010 auflöste. Seitdem ist der Ire als Solo-Künstler unterwegs.

Geschlagen geben mussten sich damit die übrigen drei TVOG-Juroren. Zum einen Sido. Der 48-jährige Rapper hat mit seiner Totenkopf-Maske und provokativen Texten Deutschlands Jugendkultur mitgeprägt. Zum anderen Mark Forster, der seit Herbst 2017 als Juror bei "The Voice of Germany" dabei ist. Und schließlich Alice Merton. Die gebürtige Deutsch-Britin ist 2019 zum ersten Mal als Jurorin bei "The Voice of Germany" dabei. Ihre Debütsingle "No Roots" war weltweit ein Riesenerfolg.

Anna musst nach den Blind Auditions nun weiter bei The Voice of Germany überzeugen

Für Anna Strohmayr ist das Weiterkommen in den Blind Auditions nur der erste Schritt. Nach den Blind Auditions folgen die Battles, die ebenfalls im TV auf Pro7 und Sat.1 ausgestrahlt werden. Zwei bis drei Kandidaten von einem Coach-Team treten zusammen auf. Der Clou ist, dass sich der Coach nur für einen Teilnehmer entscheiden kann. Allerdings können die anderen Juroren Kandidaten "stehlen" und in ihr eigenes Team holen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.