1. Startseite
  2. Panorama
  3. "The Voice of Germany" 2019: Sido und Rea Garvey gehören zur neuen Jury

TV

10.06.2019

"The Voice of Germany" 2019: Sido und Rea Garvey gehören zur neuen Jury

"The Voice of Germany" hat drei neue Jury-Mitglieder in der neunten Staffel - darunter Sido.
Bild: Caroline Seidel, dpa (Archiv)

Bei "The Voice of Germany" 2019 gibt es einige Änderungen in der Jury. Im Herbst startet die neue Staffel - die Coaches stehen aber bereits jetzt fest.

Nach und nach haben insgesamt vier Juroren verkündet, dass sie "The Voice of Germany" verlassen werden. Allein Mark Forster wollte seinen Drehstuhl dieses Jahr behalten. Nun steht die neue Jury fest: Sido, Rea Garvey und Alice Merton sind die neuen Mitglieder in der diesjährigen Staffel von "The Voice of Germany". Sie ersetzen Smudo, Michi Beck, Yvonne Catterfeld und Michael Patrick Kelly.

Die neue Jury-Zusammensetzung  wurde bereits auf der offiziellen Seite bestätigt. Hier geht es zum Video: Das sind die neuen Coaches.

"The Voice of Germany": Die neue Jury

Sido alias Paul Hartmut Würdig

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dem Ausstieg der Deutschrap-Größen Michi Beck und Smudo nimmt nun Sido ihren Platz ein. Der 48-jährige Rapper hat mit seiner Totenkopf-Maske und provokativen Texten Deutschlands Jugendkultur mitgeprägt. Sein Debüt "Maske" sorgte 2004 für viel Gesprächsstoff. Mittlerweile ist der Rapper und Musikproduzent mit Moderatorin Charlotte Würdig verheiratet und hat seine Maske längst abgelegt. Das spiegelt sich auch in seiner Musik wider: Seine Beats sind poppiger und seine Texte locker und entspannt - perfekt für eine Teilnahme an "The Voice of Germany" 2019.

Rea Garvey

Der irische Sänger und Gitarrist war bereits vor vier Jahren Juror bei "The Voice of Germany". 2019 feiert er nun sein Comeback mit den Worten: "Ich liebe meine Voice-Familiy." Bekannt geworden ist Garvey mit der Band "Reamonn" ("Supergirl"), die sich im Jahr 2010 auflöste. Seitdem ist der Ire als Solo-Künstler unterwegs. Mit seiner Frau und seiner Tochter lebt er in Hadamar bei Limburg und in Berlin.

Mark Forster

Zusammen mit seinem zukünftigen Jury-Kollegen Sido kam Mark Forster erstmals in die Top Ten der Charts. In dessen 2013 erschienener Single "Einer dieser Steine" sang Forster den Refrain. Sido revanchierte sich mit einer Beteiligung an Forsters Single "Au revoir", die drei Goldene Schallplatten gewinnen konnte. Seit Herbst 2017 ist er als Juror bei "The Voice of Germany" dabei.

Alice Merton

Die gebürtige Deutsch-Britin ist 2019 zum ersten Mal als Jurorin bei "The Voice of Germany" dabei. Ihre Debütsingle "No Roots" war weltweit ein Riesenerfolg. Das Lied spiegelt ihre Suche nach Heimat wider, denn die 25-Jährige wuchs in insgesamt vier Ländern auf: USA, Kanada, Deutschland und England.

Sie ist nun das einzige weibliche Jury-Mitglied bei "The Voice of Germany". Diese Rolle hatte zuvor Yvonne Catterfeld, die eine Pause von der Castingshow einlegt.

Die neunte Staffel von "The Voice of Germany" ist für den Herbst 2019 geplant. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Für die Ehrlich Brothers ging ein Traum in Erfüllung. Foto: Jens Kalaene
Papier-Zauber

Ehrlich Brothers holen Weltrekord mit längstem Fan-Brief

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden