Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. The Voice of Germany am 18.10.20: Jury-Mitglied und Coach Samu Haber im Porträt

Sat.1/ProSieben

18.10.2020

The Voice of Germany am 18.10.20: Jury-Mitglied und Coach Samu Haber im Porträt

Samu Haber: Alles zum Jury-Mitglied von "The Voice of Germany" finden Sie hier im Porträt.
Bild: Marcel Kusch, dpa (Symbol)

In der neuen Staffel von "The Voice of Germany" sitzt Samu Haber wieder in der Jury. Alle Infos rund um den finnischen Sänger lesen Sie hier im Porträt.

Die neuen Folgen der Castingshow "The Voice of Germany" 2020 sind auf Sat.1 und ProSieben zu sehen. Auch Samu Haber sitzt in diesem Jahr wieder in der Jury und wird mit seinem Team gegen die anderen Coaches antreten. Hier im Porträt bekommen Sie alle Infos zu dem finnischen Sänger auf einen Blick.

Das ist Sänger und "The Voice of Germany"-Coach Samu Haber

Samu Aleksi Haber wurde am 2. April 1976 in Helsinki (Finnland) geboren. In seiner Jugend war er eines der Mitglieder der Heavy-Metal-Band "Absurdus". Seinen musikalischen Durchbruch schaffe er schließlich mit der Gründung der Gruppe "Sunrise" (später "Sunrise Avenue"), die er 1992 zusammen mit dem finnischen Songwriter Jan Hohentha ins Leben rief. Haber und seine Band wurden in Deutschland vor allem mit den Titeln "Fairytale Gone Bad" und "Hollywood Hills" bekannt.

"The Voice of Germany 2020": Samu Haber im Porträt

Der finnische Sänger trat neben seinen Konzerten und Live-Auftritten auch schon diverse Male in deutschen TV-Formaten auf. So war er unter anderem bei der ProSieben-Casting-Show "Die Band" als Berater zu sehen. Außerdem wird der 44-Jährige in diesem Jahr zum insgesamt vierten Mal in der Jury von "The Voice of Germany" sitzen und gemeinsam mit seinem Teamkollegen Rea Garvey die Kandidaten der Show mit seinem Know-how unterstützen.

Samu Haber ist seit vielen Jahren mit dem finnischen Model Vivianne Raudsepp liiert. Er lebt auch heute noch in seiner Heimatstadt Helsinki.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren