Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. The Voice of Germany am 26.11.20: Porträt von Jury-Mitglied und Coach Mark Forster

TVOG

26.11.2020

The Voice of Germany am 26.11.20: Porträt von Jury-Mitglied und Coach Mark Forster

Mark Forster: Alles zum Jury-Mitglied von "The Voice of Germany" finden Sie hier im Porträt.
Bild: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild, dpa

Mark Forster sitzt neben fünf weiteren Jury-Mitgliedern in der neuen Staffel von "The Voice of Germany" als Coach auf dem roten Sessel. Alles zum Sänger lesen Sie hier im Porträt.

Mark Forster sitzt auch in der aktuellen Staffel von " The Voice of Germany" 2020 in der Jury und möchte den besten "The Voice"-Kandidaten finden. Hier im Porträt bekommen Sie alle Infos zum Sänger Mark Forster.

"The Voice of Germany"-Coach Mark Forster

Geboren wurde Mark Forster am 11. Januar 1983 in Kaiserslautern als Mark Ćwiertnia. Den Namen Marek Ćwiertnia nutzte er zu Beginn seiner Musik-Karriere als Künstlernamen, bevor er sich "Mark Forster" nannte. Sein Markenzeichen sind seine Baseballmützen, von denen er laut Aussagen 200 Stück besitzt. Grund für das ständige Tragen der Mützen soll beginnender Haarausfall sein.

Forster war bereits seit 2015 in drei Staffeln "The Voice - Kids" als Coach dabei. Im Herbst 2017 löste er Andreas Bourani als Coach bei "The Voice of Germany" ab und ist seither Jury-Mitglied. Außerdem nahm er 2017 an der 4. Staffel von " Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" teil. 2018 übernahm Forster die Rolle des Gastgebers bei "Sing meinen Song".

Mark Forster im Porträt: Sänger und Songwriter

Forster brachte während seiner Karriere viele Songs raus. Seinen ersten großen Single-Erfolg hatte er 2014 mit dem Lied "Au revoir". Hier sind einige seiner erfolgreichsten Songs aufgelistet:

  • 2013: "Einer dieser Steine" (von Sido)
  • 2014: "Au revoir" (mit Sido)
  • 2014: "Flash mich"
  • 2017: "Sowieso"
  • 2017: "Kogong"
  • 2018: "Like a Lion"
  • 2018: "Einmal"
  • 2020: "Übermorgen"

Seit Anfang 2020 ist er mit Sängerin Lena Meyer-Landrut liiert, der er auch das Lied "Übermorgen" widmete.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren