1. Startseite
  2. Panorama
  3. Thor 3: Handlung, Schauspieler, Kritik, Start und Trailer der Netflix-Serie

"Tag der Entscheidung"

30.08.2019

Thor 3: Handlung, Schauspieler, Kritik, Start und Trailer der Netflix-Serie

Thor 3: Chris Hemsworth hat den Donnergott im Marvel-Universum schon öfter gespielt. Hier finden Sie alle Infos rund um Handlung, Schauspieler, Kritik, Start und Trailer des Superhelden-Blockbusters.
Bild: Jordan Strauss/Invision/AP, dpa

Thor 3 - "Der Tag der Entscheidung" läuft bei Netflix im Stream. Hier finden Sie alle Infos rund um Handlung, Schauspieler, Kritik, Start und Trailer des Superhelden-Blockbusters.

"Thor: Tag der Entscheidung" gibt es seit dem 16.08.2018 auf Netflix zu sehen. Der dritte Teil der Filmreihe ist vor zwei Jahren in den deutschen Kinos erschienen. Schauspieler Chris Hemsworth hat den Donnergott aus dem Marvel-Universum bereits in etlichen Filmen gespielt.

Lesen Sie hier mehr zu dem US-amerikanischen Superhelden-Film.

Thor 3: Der Start von "Tag der Entscheidung" im Netflix-Stream

"Thor: Tag der Entscheidung“ läuft seit dem 16. August 2019 beim Streaming-Anbieter Netflix. Mit einem Sky-Netflix-Doppelabo kann man den Blockbuster um den Gott des Donners besonders preisgünstig sehen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Handlung von "Thor: Tag der Entscheidung" - Worum geht es?

Der Film stammt aus dem Marvel-Universum und ist nach "Thor – The Dark Kingdom" die zweite Fortsetzung zu "Thor" (2011). Wie seine Vorgängerfilme basiert "Thor: Tag der Entscheidung" auf den Thor-Comics, in denen Elemente der Nordischen Mythologie verwendet wurden.

Zur Vorgeschichte: Die Superhelden Thor und Loki haben eine ihnen bisher unbekannte Schwester mit Namen Hela. Als Göttervater Odin seinen Söhnen dieses bis dato gut gehütete Geheimnis enthüllt, sind die beiden Brüder ziemlich verblüfft. Noch verblüffter sind sie allerdings, als Hela sich als besonders blutrünstig und bösartig entpuppt. Es ist durchaus kein Zufall, dass sie "Göttin des Todes" genannt wird. Ihr Ziel ist die Eroberung von Asgard, Thors Heimat – und noch weiterer Welten. Wer kann sie stoppen?

Diese Frage klärt sich in Thor Nr. 3 "Tag der Entscheidung". Hier tauchen neben dem Titelhelden und seinem Bruder noch Hulk alias Dr. Bruce Banner sowie die Avengers-Superheldin Walküre aka Valkyrie auf. Beide wirken zunächst etwas unfreundlich, doch die Superhelden verbünden sich, um gemeinsam gegen Hela und ihre Mannen in die Schlacht zu ziehen. Ist die böse Schwester trotzdem eine Nummer zu groß für Thor & Co.?

Thor 3 – "Tag der Entscheidung": Wer sind die Schauspieler im Cast?

Wie so viele Filme aus dem Marvel-Universum strotzt auch „Thor: Tag der Entscheidung“ nur so von Stars. Neben Chris Hemsworth als Thor und Mark Ruffalo als Bruce Banner sind unter anderem Anthony Hopkins als Odin, Cate Blanchett als Hela, Idris Elba als Heimdall, Tessa Thompson als Walküre und Jeff Goldblum als Grandmaster mit von der Partie. "Sherlock Holmes"-Star Benedict Cumberbatch ist in einem Kurz-Auftritt als Doktor Strange zu sehen.

Wie hat die Kritik Thor 3 - "Tag der Entscheidung" beurteilt?

Durchweg gut. Laut der Filmkritik-Plattform Rotten Tomatoes waren bisher 92 Prozent der Kritiker von Thor 3 überzeugt. Die Stuttgarter Nachrichten meinten zum Filmstart, der Regisseur habe Thor eine Rundum-Erneuerung verpasst, die nicht nur eine neue Frisur und neue Verbündete umfasse: "Sorgte der Donnergott in seinen bisherigen Marvel-Abenteuern eher durch knappe Oneliner für kurzes Auflachen, feuert Hemsworth (…) ein Feuerwerk an Wortwitz ab und versteht es, jegliche Situationskomik für sich auszunutzen."

In einer Kritik von dpa heißt es, Regisseur Taika Waititi habe die Göttersaga mit Chris Hemsworth in der Titelrolle von unnötigem Ballast befreit und konzentriere sich vollständig auf Schauwerte und Skurrilitäten: "Nordische Mythologie trifft auf Pop-Art in einem spielerischen Actionfilm mit psychedelischem Anstrich." (AZ)

Thor 3 - "Tag der Entscheidung": Hier ist der Trailer

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren