Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tierpark Hagenbeck: Süß! Erstes Walross-Baby in deutschem Zoo geboren

Tierpark Hagenbeck
02.07.2014

Süß! Erstes Walross-Baby in deutschem Zoo geboren

Das zwei Wochen alte Walross- Junge robbt im Tierpark Hagenbeck in Hamburg beim ersten öffentlichen Auftritt durch das Gehege.
3 Bilder
Das zwei Wochen alte Walross- Junge robbt im Tierpark Hagenbeck in Hamburg beim ersten öffentlichen Auftritt durch das Gehege.
Foto: Daniel Reinhardt, dpa

Walross "Antje" war lange Zeit die bekannteste Bewohnerin des Hamburger Tierparks Hagenbeck. Der sehr seltene Nachwuchs könnte jetzt ihre Nachfolge antreten.

Er ist einen knuddeligen Meter groß, bringt 57 Kilogramm auf die Waage und hat einen strubbeligen Bart: Der Hamburger Tierpark Hagenbeck freut sich über das erste Walrossbaby Deutschlands. Der kleine Bulle "ist das erste und bisher einzige Walross, das in Deutschland geboren wurde", sagte Zoo-Sprecherin Michaela Wilke am Mittwoch. Auch weltweit seien Walrossgeburten im Zoo eine absolute Seltenheit, so dass kaum Erfahrungen in der Aufzucht von Walross-Nachwuchs vorhanden sind.

Der Name des Babys soll in einem Wettbewerb ermittelt werden

Um jedes Risiko zu vermeiden, blieben die Robbenmutter und ihr speckiger Nachwuchs nach der Geburt am 15. Juni gemeinsam im ruhigen Innengehege. Die Walross-typischen Stoßzähne hat der Nachwuchs übrigens noch nicht. "Wann die wachsen? Lassen wir uns überraschen", sagte Wilke. Die kleine Robbe wird bis zu einem Jahr von der Mutter gesäugt. Einen Namen hat sie noch nicht. Der soll wohl über einen Wettbewerb gefunden werden, hieß es.

Der Tierpark Hagenbeck besitzt nach eigenen Angaben die einzige Zuchtgruppe Europas. Der Bulle Odin (17), die Kühe Polosa (17) und Dyna (17) sowie das Jungtier Olivia (6) kamen vor gut einem Jahr aus dem Moskauer Zoo nach Hamburg. Das Quartett nahm in den Herzen der Besucher den Platz ein für die 1976 im Nordpolarmeer geborene "Antje". Die bundesweit als NDR-Maskottchen bekanntgewordene Walross-Dame starb 2003 im Alter von 27 Jahren.

In freier Natur lebt das Walross (Odobenus rosmarus) in arktischen Regionen rings um den Nordpol. Gegen die eisigen Temperaturen schützt es sich mit einer bis zu 15 Zentimeter dicken Speckschicht. Ausgewachsen bringen die Tiere bis zu eineinhalb Tonnen auf die Waage. Sie brauchen täglich bis zu 50 Kilogramm Nahrung. Auf ihrem Speiseplan stehen hauptsächlich kleine und weiche Meerestiere wie Muscheln, Würmer, Schnecken und Tintenfische. Ihre Nahrung ertasten sie mit Hilfe ihres Bartes, der aus bis zu 450 empfindlichen Sinneshaaren besteht. Sie können bis zu 30 Minuten lang tauchen und dabei bis zu 6000 Krabben und Muscheln fressen. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.