Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Totes Baby aus Duisburg in Polen aufgefunden

Duisburg/Kielce

30.11.2018

Totes Baby aus Duisburg in Polen aufgefunden

Die Polizei bittet um Hinweise.
Bild: Friso Gentsch/Archiv (dpa)

In Polen wurde in einem Altkleider-Container aus Duisburg ein totes Baby entdeckt. Die Polizei sucht nun nach der Mutter.

Beim Sortieren von Altkleidern machten polnische Arbeiter einen grausigen Fund: Sie entdeckten die Leiche eines neugeborenen Mädchens, das offenbar kurz nach der Geburt in den Container gelegt worden war.

Container mit totem Baby stammt aus Duisburg

Die Polizei geht davon aus, dass das tote Mädchen, das nach Angaben der Polizei bereits am 17. November im polnischen Kielce aufgefunden wurde, nicht erst in Polen zu den Altkleidern gelegt wurde. Der Container, in dem das Neugeborene aufgefunden worden war,  war einer von 470 Altkleider-Container Duisburger Wirtschaftsbetriebe. Die Altkleider wurden zu weiteren Verwendungszwecken nach Polen gebracht und dort aussortiert. Die zuständigen Ermittler sind der Auffassung, dass das Mädchen bereits vor dem Transport nach Polen im den Altkleider-Container abgelegt wurde.

Polizei sucht nach der Mutter des Babys

Die Polizei gab dem Mädchen eine Namen - Mia. Nun sind die Ermittler auf der Suche nach Mias Mutter, die eventuell in Duisburg oder der Umgebung lebten könnte. Die Mutter befinde sich mit Sicherheit in einer Ausnahmesituation, in der sie womöglich dringend Hilfe benötige, teilte eine Polizeisprecherin am Donnerstag mit. Hierfür bittet die Polizei dringend um Hinweise. Das Kind soll bereits zwischen Mittwoch, dem 31. Oktober 2018 und Donnerstag, dem 8. November in Duisburg abgelegt worden sein. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren