Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tourismus: Deutscher Bergsteiger in Österreich von Blitz getötet

Tourismus
30.08.2019

Deutscher Bergsteiger in Österreich von Blitz getötet

Ein deutscher Bergsteiger aus Radebeul in Sachsen ist durch einen Blitzschlag am österreichischen Dachstein getötet worden.
Foto: Christoph Schmidt, dpa

Ein deutscher Bergsteiger aus Radebeul in Sachsen ist durch einen Blitzschlag am österreichischen Dachstein getötet worden.

Auf dem österreichischen Dachstein ist ein deutscher Alpinist von einem Blitzschlag tödlich verletzt worden. Der 37-Jährige stammte aus Radebeul im sächsischen Landkreis Meißen, wie die Polizei in Graz am Freitag mitteilte. Er war am Donnerstag mit einem gleichaltrigen Kollegen auf den 2995 Meter hohen Gipfel gestiegen.

Plötzlicher Wetterumschwung: Deutscher stirbt durch Blitzschlag am Dachstein

Weil sie einen Wetterumschwung erwarteten, seien die beiden sofort wieder abgestiegen. Als sie das Ende des Klettersteiges fast erreicht hatten, traf ein Blitzschlag die beiden. Nach Angaben der Polizei starb einer der Männer noch an der Unfallstelle. Der zweite wurde ebenfalls verletzt. Er konnte zu einer Berghütte absteigen und dort die Rettungskräfte verständigen.

Wenige Tage zuvor hatte in Polen ein Blitzschlag ein ähnliches Drama ausgelöst. In der Tatra, einem Hochgebirge im Grenzgebiet zwischen Polen und der Slowakei, wurden bei einem Blitzschlag mehrere Menschen getötet und etliche verletzt. Dort schlugen Blitze in ein massives Eisenkreuz und in Kletterketten aus Metall ein. (dpa, AZ)

Lesen Sie dazu auch: Abgestürzt und vermisst: In Österreich häufen sich die Bergunfälle

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren