1. Startseite
  2. Panorama
  3. Trauer um große alte Elefantendame Vilja

12.07.2010

Trauer um große alte Elefantendame Vilja

Trauer um große alte Elefantendame Vilja
Bild: DPA

Stuttgart (dpa) - Nach dem Tod des ältesten Asiatischen Elefanten in Europa trauert der Stuttgarter Zoo Wilhelma um seine "große alte Dame": Die Elefantenkuh Vilja wurde vermutlich 61 Jahre alt und war bis zuletzt ein richtiges Schlitzohr.

Sie kam 1952 als erstes Säugetier des Zoos nach Stuttgart und war "jahrzehntelang Chefin im Elefantenhaus", wie es im Porträt auf der Website der Wilhelma heißt.

Vilja erlitt am Samstag einen Kreislaufkollaps und rutschte in einen Graben ihres Geheges. Anzeichen für eine Krankheit oder besondere Schwäche habe es nicht gegeben, teilte der Pfleger Volker Scholl mit. Zwar habe sie stetig abgebaut, sei aber für ihre Verhältnisse gerade in den letzten Tage besonders fit und aktiv gewesen. So habe sie sich an den heißen Tagen ausgiebig mit kühlendem Schlamm beworfen.

Zurück bleiben jetzt drei weitere Elefantendamen, die alle schon Mitte 40 sind. Es sei nicht geplant, dass bald ein neuer Elefant angeschafft werde, teilte der Zoologisch-Botanische Garten am Montag mit. Langfristig geplant ist ein Neubau des Elefantenhauses. Den Elefanten-Altersrekord hat das Wappentier der Wilhelma übrigens knapp verfehlt: Die Elefantendame Birma erreichte 1981 im Zoo Gelsenkirchen ein Alter von 63 Jahren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren