1. Startseite
  2. Panorama
  3. UFO-Forscher Erich von Däniken: 2012 droht der "Götterschock"

Ausserirdische kommen

29.12.2011

UFO-Forscher Erich von Däniken: 2012 droht der "Götterschock"

Herzlich willkommen, ihr Außerirdischen. Erich von Däniken glaubt, dass 2012 der "Götterschock" ansteht.
Bild: dpa

2012 droht die Apokalypse - zumindest wenn man den Maya-Kalender eigenwillig interpretiert. UFO-Forscher Erich von Däniken glaubt dagegen, dass der "Götterschock" ansteht.

Es könnte ganz duster werden: Spalten in der Erde öffnen sich, Vulkane brechen aus, Tsunamis vernichten alles. Angeblich haben die Maya für den 21. Dezember 2012, am Ende ihres 5125 Jahre andauernden ewigen Kalender, den Weltuntergang prophezeiht. So sehen es zumindest einige Werke über den Kalender. Viele Experten halten das allerdings für groben Unsinn. Auch der Schweizer UFO-Forscher Erich von Däniken. "Im Maya-Kalender steht nichts Derartiges", sagt der Mystery-Experte in einem Interview, das auf 20minuten.ch veröffentlicht wurde.

Religiöse und Wissenschaftler

Von Däniken glaubt dagegen an eine Ankunft von Außerirdischen auf der Erde im kommenden Jahr - die Maya schreiben in ihrem Kalender von der Ankunft der Götter. Götter sind für Erich von Däniken Außerirdische. Sollten sie auf die Erde kommen, würden sie den Menschen schockieren, sagt von Däniken. Der "Götterschock", wie von Däniken es nennt. Die Menschheit bestünde aus Religiösen und der Wissenschaft Anhängenden - und für beide Gruppen wäre die Ankunft der Außerirdischen ein Schock. Und sie würde dem Menschen zeigen, dass er nicht die Krone der Schöpfung ist, meint von Däniken.

Von Däniken: "Das wird keine Überraschung sein"

Dass die Außerirdischen plötzlich auf der Erde ankommen, glaubt der UFO-Forscher nicht. Man werde Raumschiffe in die Jupiterumlaufbahn eintreten sehen, "das wird aber keine Überraschung sein", sagt von Däniken. Die Menschheit muss sich also eigentlich keine Sorgen um ihren Planeten machen - sie muss sich offenbar nur auf ein bisschen weniger Platz einstellen. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
emoji kennzeichen australiennummernschild
Nummernschild mit Smiley

Emoji auf Auto-Kennzeichen in Australien möglich

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen