Newsticker
RKI registriert 2400 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz liegt jetzt bei 16,9
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. US-Medienberichte: Einbrecher bei Quentin Tarantino

US-Medienberichte
18.12.2018

Einbrecher bei Quentin Tarantino

Quentin Tarantino kam mit dem Schrecken davon.
Foto: Jens Kalaene (dpa)

Plötzlich ein seltsames Geräusch, man sieht nach - und steht Einbrechern gegenüber. Passiert ist das am Wochenende nach US-Medienberichten Quentin Tarantino.

US-Regisseur Quentin Tarantino (55, "Django Unchained") hat einem Bericht zufolge zwei Einbrecher in seinem Haus überrascht. Der Regisseur hörte in der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht Geräusche und stieß beim Nachsehen auf zwei Männer, wie das Promi-Portal "TMZ.com" berichtete.

Ein Bewohner habe zu dieser Zeit Einbrecher in seinem Haus überrascht, die daraufhin mit einigen Wertgegenständen geflüchtet seien, erklärte die Polizei von Los Angeles auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Der Sprecher sagte nicht, wer in dem Anwesen wohnt - allerdings ist unter der genannten Adresse Tarantinos Filmproduktionsfirma A Band Apart registriert.

US-Medienberichten zufolge wurden in letzter Zeit etliche Prominente Opfer von Einbrüchen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.