Newsticker
Kita-Testpflicht: Kinder sollen künftig dreimal pro Woche getestet werden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. US-Sängerin: Sharon Jones mit 60 Jahren an Krebs gestorben

US-Sängerin
19.11.2016

Sharon Jones mit 60 Jahren an Krebs gestorben

Soulstimme: Sharon Jones beim Wiener Jazzfest. Die Sängerin wurde 60 Jahre alt.
Foto: Georg Hochmuth (dpa)

Die US-Soulsängerin Sharon Jones ist am Freitag im Alter von 60 Jahren an Krebs gestorben, gab ihr Management bekannt. Sie arbeitete unter anderem mit Amy Winehouse zusammen.

Sie galt als "Königin des Funk": Die US-Soulsängerin Sharon Jones ist am Freitag im Alter von 60 Jahren an Krebs gestorben, wie ihr Management auf ihrer Internetseite mitteilte.

2013 war Jones an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Im vergangen Jahr war ihr letztes Album "It's a holiday soul party" erschienen. Die ehemalige Gefängniswärterin hatte ihre ersten Gesangsauftritte in Kirchen, erst im Alter von um die 40 wurde sie professionelle Sängerin.

US-Sängerin Sharon Jones am Freitag an Krebs gestorben

Musikexperten verglichen sie oft mit James Brown und bezeichneten sie als "Königin des Funk". Unter anderem arbeitete Sharon Jones mit Lou Reed und Amy Winehouse zusammen. Wie ihr Musikmanagement mitteilte, sei sie "von ihren Liebsten umgeben und unterstützt worden". Zu ihnen zählten auch die Mitglieder der Dap-Kings - die Band, mit der Jones bekannt wurde.

In diesem Jahr mussten wir uns bereits von vielen Stars verabschieden, darunter die Musiklegenden David Bowie und Prince. Auch Bowie ist an Krebs gestorben. afp/AZ

Moderatorin und Autorin Miriam Pielhau.
19 Bilder
Von diesen Promis mussten wir uns 2016 schon verabschieden
Foto: imago/Star-Media
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.