Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine erobert weitere Orte im Süden des Landes zurück
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. USA: Mann schießt in US-Kirche um sich - Kirchenhelfer geht dazwischen

USA
25.09.2017

Mann schießt in US-Kirche um sich - Kirchenhelfer geht dazwischen

Ein Absperrband vor der Burnette Chapel Church of Christ bei Nashville: Ein Mann hatte hier das Feuer eröffnet.
Foto: Andrew Nelles, dpa

In einer Kirche im US-Bundesstaat Tennessee eröffnet ein junger Mann das Feuer auf Gläubige. Ein 22-jähriger Kirchenhelfer geht dazwischen und wird als Held gefeiert.

Anscheinend wahllos hat ein 25 Jahre alter Mann in einer Kirche im US-Bundesstaat Tennessee um sich geschossen und eine Frau getötet. Sieben weitere Gläubige wurden verletzt. Das Motiv hinter der Bluttat blieb zunächst unklar. Der Täter war Mitglied der Gemeinde, hatte die Kirche nach Polizeiangaben aber mehr als ein Jahr lang nicht besucht. Kurz vor der Tat am Sonntag (Ortszeit) hatte er in sozialen Medien mehrere kryptische Posts veröffentlicht.

Ein 22-jähriger Helfer der Kirche stoppte den Schützen, indem er ihn mit bloßen Händen angriff, wie US-Medien berichteten. Der Täter schlug ihn zunächst mit seiner Waffe. Während des Handgemenges fügte sich der Schütze dann selbst eine Schussverletzung zu. Deshalb konnte ihn der Helfer in Schach halten, bis die Polizei eintraf. "Er ist der Held. Er ist derjenige, der diesen Wahnsinn gestoppt hat", sagte der örtliche Polizeichef laut der Zeitung "Tennessean".

Täter postete kryptische Botschaften

Der Täter postete der Zeitung zufolge kurz vor der Tat mehrere kryptische Botschaften auf seiner Facebook-Seite. Fotos von seinen angespannten Muskeln betitelte er mit "unbehindert, Paroxysmus". Paroxysmus kann im Englischen sowohl Krampf als auch Verzweifelungsanfall bedeuten. Sein letzter Eintrag lautete: "Alles was Du je bezweifelt hast oder was dir als falsch beigebracht wurde ist richtig. Und umgekehrt." Der 25-Jährige lebte legal in den USA, ist aber kein US-Bürger. Mehreren Medien zufolge stammt er aus dem Sudan. 

Schussopfer: Eine Tote und sieben Verletzte

Der Vorfall ereignete sich kurz nach Ende des Gottesdiensts am Sonntag in der Burnette Chapel Church of Christ in Antioch nahe Nashville. Der Polizei zufolge schoss der Mann zunächst auf dem Parkplatz der Kirche auf eine Frau, die zu ihrem Auto ging. Ein Augenzeuge sagte dem Sender CNN, der Täter habe der Kirchgängerin zunächst in den Rücken geschossen, dann die am Boden liegende Frau umgedreht und direkt in ihr Gesicht gefeuert. 

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Dann ging er nach Schilderungen eines Polizeisprechers in die Kirche und schoss anscheinend wahllos auf weitere Gläubige. Dabei trug er Augenzeugen zufolge eine Maske. In der Kirche waren rund 50 Menschen. Die verletzten Schussopfer sind der Polizei zufolge zwischen 60 und 84 Jahre alt. Die Bürgermeisterin von Nashville bezeichnete den Vorfall als "entsetzliche Tragödie für unsere Stadt". dpa

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.