1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ulrich Tukur zauderte bei Film über Odenwaldschule

Leute

11.09.2014

Ulrich Tukur zauderte bei Film über Odenwaldschule

Ulrich Tukur: «Selten war mir ein Charakter so unangenehm.»
Bild: Frank Rumpenhorst (dpa)

Schauspieler Ulrich Tukur (57) hat lange überlegt, ob er in dem ARD-Drama über die Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule einen Schulleiter und Vergewaltiger spielen soll oder nicht.

"Selten war mir ein Charakter so unangenehm", sagte Tukur der Zeitschrift "TV Spielfilm". "Trotzdem: Der Mensch ist ein Abgrund, und ich bin angetreten, diesen Abgrund zu erforschen und zu zeigen, wie ein solcher Mensch funktioniert."

Es sei wichtig, diese Typen vorzuführen, sagte Tukur weiter. "Als Schauspieler darf ich eine Figur nicht beurteilen, ich muss den Charakter, den ich spiele, erst einmal annehmen." Solche Rollen seien eine Herausforderung, sie seien komplex und auf eine vertrackte Weise attraktiv. Der Film "Die Auserwählten" läuft am 1. Oktober um 20.15 in der ARD.

An der Odenwaldschule war im Jahr 2010 ein lange unter der Decke gehaltener Missbrauchsskandal hochgekocht. Vor Jahrzehnten hatten sich Lehrer demnach an mindestens 132 Schülern vergriffen. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Blick auf die Stelle, an der das Kind in einen mehr als 100 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt sein soll. Foto: Alvaro Cabrera
Unglück in Spanien

Neue Probleme bei Suche nach Kleinkind im Schacht

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket