Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Urlaub in Österreich und Deutschland: Was Sie wissen müssen

Quarantäne, Selbsterklärung und Co.

19.06.2020

Urlaub in Österreich und Deutschland: Was Sie wissen müssen

Grenzkontrollen in der Corona-Krise? Die Einreise von Deutschland nach Österreich und andersrum gestaltet sich seit kurzem wieder einfach.
Bild: Michael Kappeler, dpa

Urlaub in Österreich oder Deutschland: Die Regeln zu Einreise und zur Quarantäne wurden inzwischen weitgehend aufgehoben. Eine Übersicht.

Die Einreise von Deutschland nach Österreich und andersrum ist kein Problem – normalerweise. Mit Ausbruch der Corona-Krise gestaltete sich der Grenzübertritt für viele Menschen zeitweise kompliziert: Sie durften nur unter bestimmten Bedingungen oder gar nicht einreisen. Doch wie ist die Situation im Moment? Gibt es Lockerungen an den Grenzen? Und wenn ja: Müssen Reisende überhaupt noch etwas beachten – zum Beispiel Regeln zur Quarantäne?

In dieser Übersicht (letztes Update: 19. Juni 2020) erfahren Sie unter anderem, wie die Situation in Österreich und Deutschland ist und ob Besuche von Familie und Lebenspartner sowie Urlaub im jeweils anderen Land erlaubt ist.

Keine Reisewarnung mehr für Österreich, "hohes Sicherheitsrisiko" für Deutschland

Deutschland hat seine weltweite Reisewarnung aufgehoben – sie hatte bis Mitte Juni auch für Nachbarländer wie Österreich gegolten.

Umgekehrt warnt Österreich im Zusammenhang mit Reisen nach Deutschland vor einem "hohen Sicherheitsrisiko" – es besteht aber keine ausdrückliche Reisewarnung.

In dieser Übersicht finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Einreise von Deutschland nach Österreich und andersrum. Unter anderem beantworten wir diese Fragen:

  • Einreise nach Österreich: Welche Regelungen gelten in der Corona-Krise?
  • Einreise nach Deutschland in Corona-Zeiten: Wer darf einreisen?
  • Grenzöffnung für Paare, Familien, Freunde, Tiere: Welcher Besuch ist erlaubt?
  • Hochzeit, Beerdigung, Taufe, Geburtstag: Wird eine Einreise gestattet?
  • Wer muss nach Einreise in Quarantäne – und wer nicht?

Deutschland – Österreich: Warum gab es Kontrollen an der Grenze?

Im Zuge der Corona-Krise wurden an vielen Grenzen Kontrollen eingeführt. Sie sollten zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie beitragen und bestanden seit 11. März 2020 unter anderem an der deutsch-österreichischen Grenze. Im Laufe der Krise wurden die Kontrollen unter anderem für Besuche von Partnern oder Familie gelockert, inzwischen wurden sie aufgehoben. Grundsätzlich gilt: Für Reisen zwischen Deutschland und Österreich gibt es in der Regel keine Beschränkungen mehr.

Wer darf nach Österreich einreisen?

Die unbeschränkte Einreise nach Österreich ist momentan Menschen mit folgenden Nationalitäten gestattet, die auch ihren Wohnsitz in einem dieser Länder haben:

  • Andorra
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Kroatien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Monaco
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Polen
  • Rumänien
  • San Marino
  • Schweiz
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Tschechische Republik
  • Ungarn
  • Vatikan
  • Zypern

Die Regelung gilt aber nur, wenn sich die Betroffenen in den vergangenen 14 Tagen in einem der genannten Staaten oder in Österreich aufgehalten haben. "Dies muss bei der Einreise an der Grenze glaubhaft gemacht werden", teilt das österreichische Bundesinnenministerium mit (zum Beispiel mittels eines Buchungsbelegs oder Meldezettels). Das Sozialministerium ergänzt hierzu: "Die stichprobenartigen Kontrollen werden durch gemischte Teams, bestehend aus Polizei und Gesundheitsbehörden in Grenznähe durchgeführt." Ob Einreisende beispielsweise mit Auto, Nah- oder Fernverkehr oder Flugzeug nach Österreich kommen, spiele dabei keine Rolle.

Ist der Besuch von Partner oder Familie erlaubt?

Ja, der Besuch von Partner oder Familie in Österreich ist von Deutschland aus kommend erlaubt. Bereits seit Mitte April durften auch Menschen nach Österreich einreisen, die "besonders berücksichtigungswürdige Gründe im familiären Kreis" (siehe Paragraf 4) geltend machten. Sie mussten sich in der Regel nicht in 14-tägige Quarantäne begeben. Denn: Das Sehen des Lebenspartners zählt laut österreichischem Sozialministerium zur Deckung der "notwendigen Grundbedürfnisse". In Österreich fällt der Besuch des Lebenspartners also unter einen "besonders berücksichtigungswürdigen Grund im familiären Kreis", wie beispielsweise auch auf der Internetseite des Salzburger Landes oder der Internetseite des Landes Vorarlberg nachzulesen ist.

Seit 4. Juni 2020 ist es neben dem Besuch von Lebenspartner oder Verwandten auch Urlaubern erlaubt, nach Österreich zu reisen, denn: Die Grenzkontrollen zu Deutschland wurden beendet.

Darf ich meine Familie in Österreich besuchen?

Ja, es ist möglich, Verwandte wie zum Beispiel Großeltern, Eltern, Kinder, Enkel und Geschwister in Österreich zu besuchen. Dafür wurde bis vor kurzem an der Grenze eine Selbsterklärung (auch: Eigenerklärung) benötigt. Außerdem waren weitere Bescheinigungen wie eine Kopie des Meldezettels, des Ausweises oder der Geburtsurkunde des Besuchten hilfreich (Download der PDF-Vorlage "Eigenerklärung" (hier klicken)). Inzwischen ist die Einreise aber auch ohne diese Dokumente möglich, da die Grenzkontrollen zu Deutschland aufgehoben wurden.

Darf ich meinen Lebenspartner besuchen?

Ja, es ist möglich, den Partner oder die Partnerin von Deutschland aus kommend in Österreich zu besuchen. Dafür wurde bis vor kurzem eine Eigenerklärung sowie zum Beispiel eine Kopie des Ausweises (oder der Meldebescheinigung) des Partners benötigt (Download der PDF-Vorlage "Eigenerklärung" (hier klicken)). Inzwischen ist die Einreise aber auch ohne diese Dokumente möglich, da die Grenzkontrollen zu Deutschland beendet wurden.

Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Begräbnis: Einreise nach Österreich erlaubt?

Ja, unter anderem für Anlässe wie die Teilnahme an einer Taufe, einem Geburtstag, einem Begräbnis oder einer Trauung ist die Einreise nach Österreich erlaubt. Dafür wurde bis vor kurzem eine Eigenerklärung sowie zum Beispiel eine Kopie des Ausweises (oder Meldebescheinigung) oder einer Geburtsurkunde des Besuchten benötigt. (Download der PDF-Vorlage "Eigenerklärung" (hier klicken)). Inzwischen ist die Einreise aber auch ohne diese Dokumente möglich, da die Grenzkontrollen zu Deutschland eingestellt wurden.

Darf ich mein Tier verpflegen?

Ja, das ist möglich. Dafür wurde bis vor kurzem eine Selbsterklärung benötigt. Auch weitere Dokumente, die die zwingenden Gründe stützen, konnten beim Grenzübertritt hilfreich sein (Download der PDF-Vorlage "Eigenerklärung" (hier klicken)). Inzwischen ist die Einreise aber auch ohne diese Dokumente möglich, da die Grenzkontrollen zu Deutschland gestoppt wurden.

Einreise nach Österreich: Wo finde ich eine Selbsterklärung zum Download?

Eine Selbsterklärung (auch: Eigenerklärung) können Sie sich hier herunterladen. Sie ist aber nicht mehr zwingend für die Einreise nach Österreich notwendig, da keine Grenzkontrollen auf österreichischer Seite zu Deutschland mehr bestehen. Wen es dennoch interessiert: Einen Vordruck hatte unter anderem das Land Vorarlberg oder das Land Salzburg zur Verfügung zur Verfügung gestellt. Das Dokument musste bis vor kurzem noch ausgedruckt und ausgefüllt werden. Außerdem war eine Unterschrift vonnöten.

Muss ich nach Rückreise nach Deutschland in Quarantäne?

Die Einreise nach Österreich sollte ohne Probleme gelingen – inzwischen auch ohne Vorzeigen einer Eigenerklärung in Kombination mit Personalausweis oder Reisepass sowie entsprechenden Nachweisen.

Andersrum gilt: Deutsche Staatsbürger oder in Deutschland wohnhafte Menschen können jederzeit nach Deutschland einreisen. Sie müssen sich nach Aufenthalt in Österreich in der Regel seit 16. Mai 2020 nicht mehr in Deutschland in Quarantäne begeben (zur Quelle für Bayern).

Wer darf sonst noch nach Deutschland einreisen?

In Deutschland wurden die Kontrollen an den Binnengrenzen zu Österreich, Frankreich, Dänemark, Italien und der Schweiz aufgehoben. Die Bundespolizei teilt dazu mit: "Mit der formellen Aufhebung der Binnengrenzkontrollen entfällt auch das Erfordernis des triftigen Einreisegrundes bei Einreisen aus den oben aufgeführten Staaten." Menschen, die zum Beispiel aus Deutschland oder der Schweiz kommen, dürfen in der Regel also ohne Einschränkung nach Österreich reisen.

Zuvor hatte für Menschen, die keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und nicht in Deutschland wohnhaft sind, nur folgende Anlässe für den Grenzübertritt ausgereicht:

  • Besuch von Ehegatte, Lebenspartner, Lebensgefährte (auch ohne Trauschein)
  • Besuch von Verwandten (Kinder, Enkel, Eltern, Großeltern, Geschwister, Tanten, Onkel, Cousins und Cousinen)
  • Sorgerechts- und Umgangsangelegenheiten zur Betreuung von minderjährigen Kindern, dies beinhaltet auch das gegenseitige Besuchen/Abholen
  • Teilnahme an wichtigen familiären Anlässen (Hochzeiten, Begräbnisse, religiöse Feiern; auch für andere Personen als Familienangehörige)

Wer aus einem der genannten Gründe nach Deutschland einreisen wollte, musste neben Ausweisdokumenten eine Selbsterklärung vorzeigen. Da die Grenzen inzwischen wieder offen sind, wird sie nicht mehr benötigt. Bei Interesse können Sie die Eigenerklärung zur Einreise aus familiären Gründen aber hier herunterladen (zum Download).

Einreise nach Deutschland: Selbsterklärung der Bundespolizei zum Download

Für die Einreise aus familiären Gründen wurde zusätzlich zu den Ausweisdokumenten eine Selbsterklärung (auch: Eigenerklärung oder Selbstdeklaration) benötigt. Dieses Erklärung ist nun nicht mehr nötig. Wenn es Sie dennoch interessiert: Das Formular für die Selbsterklärung können Sie sich auf der Internetseite der Bundespolizei oder an dieser Stelle herunterladen.

Einreise aus Nachbarländern: Ist Urlaub in Deutschland erlaubt?

Eine Urlaubsreise (beispielsweise aus Österreich kommend) nach Deutschland ist möglich, da die Grenzkontrollen aufgehoben wurden. Die Bundespolizei teilt dazu mit: "Mit der formellen Aufhebung der Binnengrenzkontrollen entfällt auch das Erfordernis des triftigen Einreisegrundes bei Einreisen aus den oben aufgeführten Staaten." Das heißt: Auch Urlaubsreisen sind gestattet. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

04.05.2020

Dies ist ja ein recht interessanter Beitrag mit vielen Informationen. Was ich jedoch als Betroffener nicht gefunden habe: Wenn ich nach Österreich zu meiner Lebenspartnerin einreis, muss ich dann in die vorgegebene Quarantäne von 14 Tagen in Österreich? Hat jemand Erfahrungen? LEdiglich die Rückreise nach Bayern innerhalb von 48h ist ohne Quarantäne hier.
Wäre nett, das hier zu lesen, denn dann wäre ich ruckzuck im Auto und würde meine Freundin besuchen!
Danke!
VG
Scherno

Permalink
06.05.2020

Hallo Scherno,

ja Du darfst nach Österreich einreisen.
Du musst an der Grenze deine Partnerschaft nachweisen. Mit Nebenwohnsitz oder Kopie Ausweis der Freundin und eventuell eine Einladung von Ihr per Mail.

Permalink
06.05.2020

Du musst einen Zettel unterschreiben, dass Du nach 48 Stunden das Land wieder verlässt. Dies ist rein wegen Deutschland. Laut Bayern Gesundheitsamt gibt es aber für Partnerbesuche keine Befristung in Österreich zu bleiben. Diese Aussage ist nicht korrekt! Ich habe mich auch zusätzlich extra dazu auch beim Gesundheitsamt Bayern erkundigt. Das Gleiche gilt auch für Baden Würtemberg. Ich war jetzt 2 x in Österreich bei meinem Partner. Ich konnte auch ohne Probleme wieder zurück nach Deutschland einreisen. nur Ausweis hochgehalten und gesagt Partnerbesuch. Übergang Walserberg... Du darfst fahren! Umgekehrt werden wir es auch nun versuchen. Soll ja jetzt auch möglich werden. Viel Glück

Permalink
06.05.2020

Hier der Link... §3 anklicken
https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-192 - gilt bis 10.05.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren