Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Verkehr: Historischer Tiefstand: 3046 Verkehrstote in Deutschland

Verkehr
14.07.2020

Historischer Tiefstand: 3046 Verkehrstote in Deutschland

Die Zahl der Verkehrstoten lag 2019 auf einem historischen Tiefstand: 3046 Menschen kamen bei Verkehrsunfällen ums Leben - so wenige wie noch nie seit Beginn der Statistik.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

2019 starben in Deutschland 3046 Menschen bei Verkehrsunfällen - so wenige wie nie seit Beginn der Statistik. Die Zahl der Unfälle stieg dagegen an.

Im vergangenen Jahr sind 3046 Menschen bei Verkehrsunfällen in Deutschland gestorben, das ist der niedrigste Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. Wie das Statistische Bundesamt bei der Veröffentlichung der endgültigen Zahlen am Dienstag weiter mitteilte, ging die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zum Vorjahr um 7 Prozent zurück. Bereits im Februar hatten die Statistiker vorläufige Zahlen veröffentlicht, die leicht von den jetzigen endgültigen Werten abwichen. 

Zahl der Verkehrstoten sinkt seit Jahrzehnten stetig

Gleichzeitig erfasste die Polizei auf den deutschen Straßen 2,7 Millionen Verkehrsunfälle, so viele wie noch nie seit 1991. Die Zahl der Verletzten sank im Vergleich zu 2018 um drei Prozent auf 384.000. 

Die Zahl der Verkehrstoten sinkt seit Jahrzehnten - mit kleinen Ausreißern. 1970 war mit mehr als 21.000 Verkehrstoten der bisherige Spitzenwert erreicht worden. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren