Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Verklag mich doch!": Sendetermine, Übertragung im TV und Stream

Vox

17.05.2020

"Verklag mich doch!": Sendetermine, Übertragung im TV und Stream

"Verklag mich doch!" läuft vormittags auf Vox. Alle Infos zu Sendeterminen und Übertragung gibt es hier.
Bild: VOX

"Verklag mich doch!" gehört zum täglichen Vormittagsprogramm von Vox. Hier gibt es alle Infos zu den Sendeterminen und der Übertragung im TV und Stream.

Bei "Verklag mich doch!" werden in jeder Folge Streitfälle behandelt, aus denen zivil- bzw. strafrechtliche Konsequenzen entstehen. Die Serie ist eine sogenannte "Pseudo-Doku-Soap", da die dargestellten Szenen suggerieren sollen, reale Begebenheiten aus dem Alltag zu sein. Es handelt sich bei den Fällen aber weder um reale Personen noch um reale Situationen. Die Fälle werden von Juristen kommentiert, am  Ende jeder Folge werden die rechtlichen Konsequenzen für alle Beteiligten erläutert.

Hier erfahren Sie alles zu den Sendeterminen und zur Übertragung live im TV und Stream.

"Verklag mich doch!": Sendetermine

"Verklag mich doch!" wird Montag bis Freitag immer vormittags zwischen 8.50 Uhr und 10.50 Uhr in Doppelfolgen auf Vox ausgestrahlt. Eine Episode dauert 60 Minuten. Hier finden Sie die Sendetermine in der Übersicht:

Wochentag Uhrzeit Sender
Montag ab 8.50 Uhr Vox
Dienstag ab 8.50 Uhr Vox
Mittwoch ab 8.50 Uhr Vox
Donnerstag ab 8.50 Uhr Vox
Freitag ab 8.50 Uhr Vox

"Verklag mich doch!": Übertragung live im TV und Stream

"Verklag mich doch!" ist unter der Woche live im TV auf Vox zu sehen. Neben der Übertragung im Fernsehen können Sie sich auch hier auf dieser Seite den Live-Stream im Internet ansehen. Alle Free-TV Sender können bei TVNOW derzeit aufgrund der Corona-Krise gratis angeschaut werden. Dazu ist lediglich die Erstellung eines kostenlosen Kontos notwendig. Für den Abruf der ganzen Folgen ist jedoch eine Premium-Mitgliedschaft erforderlich. Das Abo kostet nach einer 30-tägigen Testphase 4,99 Euro im Monat. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren