Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Vorschau auf "Sascha Grammel live! Ich find's lustig": TV-Termin heute

RTL

01.08.2020

Vorschau auf "Sascha Grammel live! Ich find's lustig": TV-Termin heute

Mit "Ich find's lustig" gibt es Sascha Grammel im TV auf RTL zu sehen. Alle Infos zur Sendung in der Vorschau.
Bild: Michael Zargarinejad, TVNOW

"Sascha Grammel live! Ich find's lustig" läuft wieder im TV auf RTL. Alle Infos zur Live-Show des Puppenspielers finden Sie hier in der Vorschau.

Mit seinem Live-Programm "Sascha Grammel live! Ich find's lustig" ist der Puppenspieler demnächst im TV auf RTL zu sehen. Nach "Hetz mich nicht!" und "Keine Anhung" ist dies das nächste Programm von ihm. Alle Infos zur Sendung finden Sie hier in der Vorschau.

"Sascha Grammel live! Ich find's lustig" live im TV und Stream

Am Samstag, 1. August 2020, um 20.15 Uhr gibt es Sascha Grammel mit seinem Programm "Ich find's lustig" live im TV und Stream bei RTL zu sehen. Neben der Ausstrahlung live im Fernsehen, können Sie sich die Sendung auch hier auf dieser Seite im Live-Stream von RTL ansehen. Bei TVNOW steht die Bühnenshow außerdem auf Abruf zur Verfügung. Aufgezeichnet wurde die Show im Theater am Marientor in Duisburg.

"Sascha Grammel live! Ich find's lustig": Vorschau

Auch in "Ich find's lustig" bringt Sascha Grammel skurrile Geschichten, schräge Charaktere und lustige Typen als Puppenfiguren auf die Bühne. In dieser Show möchte er die Zuschauer nach eigenen Angaben aber auch auf eine sehr persönliche Reise mitnehmen. Mit dabei sind unter anderem Mieze, Saschas eigenwilliger aalglatter Fisch - genannt Stubentiger - und der "Käse der Wahrheit", der auch als "the cheese of truathe" bekannt ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das ist Sascha Grammel

Sascha Grammel wurde 1974 in West-Berlin geboren und wuchs in Berlin-Spandau auf. Früh trat er der Jugendgruppe des Magischen Zirkels Berlin bei, mit 18 wurde er Mitglied des Erwachsenenzirkels. Er entschied sich aber erst einmal für eine Ausbildung als Zahntechniker und hatte diesen Beruf bis 1997. Danach kozentrierte er sich auf seine Bühnen-Karriere, die mittlerweile mehrere Tourneen und Veröffentlichtungen auf DVD und Blu-ray umfasst. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren