Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Was ist die Loveparade?

Hintergrund

24.07.2010

Was ist die Loveparade?

Die Loveparade ist die bekannteste Technoparty der Welt. Sie wurde 1989 von Elektro-DJ Dr. Motte in Berlin gegründet, damals tanzten auf dem Kurfürstendamm rund 150 Raver zur Elektromusik.

Die Loveparade ist die bekannteste Technoparty der Welt. Sie wurde 1989 von Elektro-DJ Dr. Motte in Berlin gegründet, damals tanzten auf dem Kurfürstendamm unter dem Motto "Friede, Freude, Eierkuchen" lediglich rund 150 Raver zur Elektromusik. Auf dem Höhepunkt im Jahr 1999 pilgerten dann 1,5 Millionen Menschen nach Berlin.

Auf Trucks mit Megaanlagen fahren DJs und Raver, darum herum tanzen die - meist verrückt und extrem spärlich gekleideten - Technofans zu ohrenbetäubenden Lärm. Drogen und Alkohol spielen dabei oft eine große Rolle.

Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts fand die Loveparade 2001 erstmals nicht als politische Liebes-Demonstration, sondern als kommerzielle Veranstaltung statt. Vor drei Jahren zog die Parade von Berlin ins Ruhrgebiet. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren