Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Wegen Ebola lässt Nordkorea keine Ausländer nach Pjöngjang

Ebola-Epidemie

23.02.2015

Wegen Ebola lässt Nordkorea keine Ausländer nach Pjöngjang

Hat Kim Jong Un Angst vor Ebola?
Bild: KCNA (dpa)

In Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang findet im April ein Marathon statt. An dem Straßenlauf dürfen normalerweise auch Ausländer teilnehmen - doch wegen Ebola geht das diesmal nicht.

In Nordkorea ist die Angst vor der Ebola-Epidemie scheinbar immer noch groß. Das Land ist zwar ohnehin stark isoliert, dennoch sollen die Nordkoreaner noch stärker vor dem gefährlichen Ebola-Virus geschützt werden. Deshalb dürfen keine Ausländer am Pjöngjang-Marathon in April teilnehmen, wie der Reiseanbieter Koryo Tours mitteilte.

Angst vor Ebola ist in Nordkorea groß

Koryo Tours in Peking ist spezialisiert auf Reisen nach Nordkorea. Die Partner der Anbieter haben nun bekannt gegeben, dass weder professionelle Läufer noch Amateure aus anderen Ländern an dem Straßenlauf in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang teilnehmen dürfen. Schon seit Oktober 2014 gibt es wegen der Ebola-Epidemie faktisch keine touristischen Reisen mehr nach Nordkorea. Wer einreist, muss zunächst 21 Tage in Quarantäne verbringen. dpa/sh

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren