Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Wer ist das Phantom? Steven Gätjen im Porträt am 16.11.21

Porträt
16.11.2021

"Wer ist das Phantom?": Das ist Steven Gätjen

Steven Gätjen ist der Modertator von "Wer ist das Phantom?".
Foto: Jörg Carstensen, dpa (Archivbild)

Die neue Show "Wer ist das Phantom?" ist heute bei ProSieben zu sehen. Die Show wird moderiert von Steven Gätjen. Wir stellen ihn hier im Porträt vor.

Am Dienstag, den 26. Oktober 2021, startete die neue TV-Show "Wer ist das Phantom?" auf ProSieben. Es geht ums Tüfteln und Rätseln, denn: Pro Folge sind drei Promis zu Gast, die von Moderator Steven Gätjen durch die Spielrunden geführt werden. Letztendlich gilt es herauszufinden, wer der prominenten Rätsel-Gäste das Phantom ist. Hier lesen Sie alles zum Porträt des Moderators Steven Gätjen.

"Wer ist das Phantom?": Steven Gätjen im Porträt

Steven Gätjen wird am 25. September 1972 in Phoenix, Arizona (USA) geboren. Doch schon bald, Steven ist gerade drei Jahre alt, zieht die Familie zurück nach Hamburg - in die ursprüngliche Heimat. Mit vierzehn Jahren weckt ein Schülerpraktikum bei der Zeitschrift Tempo das journalistische Interesse des Moderators. Er darf sogar Musiker und Ikone Herbert Grönemeyer interviewen.

Nachdem er seine Schulausbildung mit dem Abitur abgeschlossen hat, beginnt Gätjen ein Volontariat beim Radiosender OK Radio, wo er die "Morning Show" moderiert und zum "Kino"-Experten des Senders wird. Kurz darauf kehrt Gätjen zurück in die USA, um sich dort an der "University of California" in Los Angeles und der "Hollywood Filmschool" in San Francisco weiterzubilden. Gätjen schätzt den lockeren Lebensstil der Amerikaner sehr: "Von den Amerikanern können wir Deutsche vor allem eines lernen: Lockerheit! Wir messen hier bei uns schon den Biegungsgrad einer Banane. Ist doch irre, oder?"

Video: ProSieben

"Wer ist das Phantom?": TV Karriere von Steven Gätjen

Zurück in Europa beginnt der Moderator seine Fernseh-Karriere beim Sender MTV in London. Dort ist er zunächst als Redakteur beschäftigt, doch es dauert nicht lang, bis er bei "MTV Europe News" und "MTV News Highlights" auch vor der Kamera zu sehen ist. Schließlich schafft der TV-Moderator es bis zum Posten des Redaktionsleiters. Auch hier hat ihn seine Zeit in den Vereinigten Staaten geprägt: "Ich glaube ganz fest an den American Dream und die Geschichte 'Vom Tellerwäscher zum Millionär'."

Seit 1999 arbeitet Steven Gätjen fest bei ProSieben. Hier moderiert er bis 2001 das Boulevard-Magazin "taff", ist nebenbei aber auch immer wieder auf dem Roten Teppich mit Stars und Sternchen zu sehen. Mit kleinen Geschenken wie Rosen und Schokolade, aber auch durch seine stets gute Vorbereitung beweist der Moderator Expertise und schafft es zu exklusiven Interviews mit Stars wie Robbie Williams, Madonna oder Will Smith.

Nach einem erneuten Abstecher in die USA, wo Gätjen diesmal als freier Moderator und Mitarbeiter für "E! News Live" arbeitet, kehrt der Hamburger 2004 zurück ins deutsche Fernsehen. In Formaten wie "Disney Filmparade" (2004-2009) oder "Blockbuster TV – Das Kinomagazin", aber auch als Bundesliga-Reporter des Sportsenders Arena beweist sich der nun Mitte-Dreißig-Jährige in der Moderation.

Lesen Sie dazu auch

Beim "TV total Turmpsringen" 2010 muss Steven Gätjen dann selbst ran und ins kalte Wasser springen. Doch es lohnt sich: ab 2011 moderiert er alle großen Sportevents von Stefan Raab. Seine Moderation von "Schlag den Raab" führt 2016 sogar dazu, dass er für den "Deutschen Fernsehpreis" nominiert wird.

Mittlerweile ist Steven mit seinen Moderationen auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen. Im ZDF unterhält er die Samstagabend-Show "Die Versteckte Kamera – Prominent reingelegt!" und moderiert Sendungen wie "Bares für Rares", "Die versteckte Kamera 2016", "I can do it" oder "Deutschlands Superhirn".

Steven Gätjen als Moderator von "Wer ist das Phantom?"

In der neuen TV-Rätsel-Show "Wer ist das Phantom?" von ProSieben führt der erfahrene Fernseh-Moderator Steven Gätjen ab dem 26. Oktober 2021 immer dienstags drei Promis durch die Sendung. Es geht darum, das Phantom zu erkennen und so den Preis zu gewinnen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.