Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Wer wird Millionär": Kandidat holt sich 16.000 Euro für neues Auto

RTL

07.02.2018

"Wer wird Millionär": Kandidat holt sich 16.000 Euro für neues Auto

Günther Jauch macht's möglich: Kandidat Nils Diel will sich von den 16.000 Euro ein neues Auto kaufen.
Bild: Rolf Vennenbernd, dpa (Archiv)

Am Montagabend kämpften zwei Kandidaten bei "Wer wird Millionär" wieder um die Million. Besonders ein Hamburger Kandidat manövrierte sich gekonnt durch die Fragen.

In der neuen "Wer wird Millionär"-Folge am Montagabend war wieder der brandenburgische Filmemacher Kai Seekings mit von der Partie. Der 40-Jährige kam in der vorangegangenen Sendung relativ stolperfrei bis zur 8000-Euro-Frage, verzockte sich dann aber: Bei der Sportfrage benötigte er drei Joker. So ging der Kampf um die Million auch am Montagabend weiter. Auch Nils Diel aus Hamburg will es wissen: Er muss in seinem Nebenjob auf Windräder klettern.

"Wer wird Millionär?": Nils Diel aus Hamburg erspielt 16.000 Euro

Nachdem Kai Seekings erfolgreich die 16.000-Euro-Frage beantwortete und sich entschloss, nach Hause zu gehen, war Nils Diel an der Reihe. Der Student entschied sich für die Spielvariante mit vier Jokern und beantwortete die ersten Fragen sehr souverän - wenn er eine Antwort einmal nicht wusste, konnte er sie dennoch ableiten. Einzig an der 4000-Euro-Marke geriet er kurz ins Stocken: Dass bei der Abschaffung der Netzneutralität die Datenübertragung gefährdet sein könnte, wusste Diel erst nach einigem Überlegen.

Mithilfe der Joker schaffte er es bis zur 32.000-Euro-Frage, von der er jedoch lieber die Fingerließ. Ein neues Auto, um seinen alten Renault zu ersetzen, der sich nicht einmal mehr abschließen lasse, sei auch mit 16.000 Euro drin - und so verließ Diel glücklich die Show.

"Wer wird Millionär?" im TV und Stream sehen

"Wer wird Millionär" läuft seit 1999 bei RTL. Im Herbst wurde eine Spezialsendung ausgestrahlt, bei der anlässlich des 18-jährigen Jubiläums nur 18-jährige Kandidaten antraten. Das Mindestalter für eine Teilnahme bei der Sendung ist 18 Jahre. Der älteste Kandidat war bisher der 86-jährige Rentner Karlheinz Reher: Er räumte 2014 125.000 Euro ab. Vom Gewinn gönnte er sich eine Skandinavien-Kreuzfahrt und die Reparatur seiner Regenrinne im Garten. Elf Kandidaten sind bis jetzt als Millionäre nach Hause gegangen. Der erste Millionär war am 2. Dezember 2000 der Geschichts-Professor Eckhard Freise. 

Zuschauer können "Wer wird Millionär?" entweder immer Montagabend ab 20.15 Uhr auf RTL oder über TV NOW im Stream verfolgen. Danach steht die "WWM"-Folge eine Woche kostenlos bei TV NOW zum Download zur Verfügung. (AZ)

Günther Jauch, Sohn eines Journalisten, entschied sich nach der Schule für ein Jurastudium in Berlin. Das brach er jedoch ab und wechselte an die Deutsche Journalistenschule nach München.
12 Bilder
Günther Jauch: Eine beeindruckende Karriere in Bildern
Bild: Istvan Bajzat, dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren