Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Wetter: Das war's mit der Hitze - Kaltfront beendet den Mega-Sommer

Wetter
21.08.2018

Das war's mit der Hitze - Kaltfront beendet den Mega-Sommer

Der Hochsommer neigt sich dem Ende entgegen: Am Freitag vertreibt eine Kaltfront die Mega-Hitze der vergangenen Wochen.
Foto: Hauke-Christian Dittrich, dpa

Der Hochsommer neigt sich dem Ende entgegen: Am Freitag vertreibt eine Kaltfront die Mega-Hitze der vergangenen Wochen, meldet der Deutsche Wetterdienst.

Pünktlich mit dem Ende der sogenannten Hundstage endet diese Woche in Deutschland der Mega-Sommer mit Dauer-Hitze und Dauer-Dürre. Das berichtet der Deutsche Wetterdienst. "Ob das Sommerwetter noch einmal zurückkehrt, ist nach derzeitigem Stand offen", berichtet Meteorologe Simon Trippler auf der Webseite des DWD.

In den kommenden Tagen werden die Menschen in Deutschland vielerorts nochmal richtig ins Schwitzen kommen. Auch im Großraum Augsburg sind zumindest bis Mittwoch Temperaturen zwischen 30 und 32 Grad möglich.

Am Wochenende wird es deutlich kühler

Ende der Woche dringt dann aber laut DWD eine Kaltfront von Nordwesten her ein und bringt Schauer und Gewitter mit. Zwar seien am Freitag in der Südosthälfte örtlich noch einmal 25 Grad zu erwarten, so die Experten; am Wochenende allerdings geht es dann mit den Temperaturen deutlich bergab. Die Höchstwerte liegen nur noch bei 17 bis 21 Grad. Nachts sinken die Temperaturen sogar auf nur noch 12 bis 7 Grad.

„Die ganz große Hitze dieses Jahres ist damit durch“, sagt auch Jürgen Schmidt von Wetterkontor.de.

Immerhin: Die Chancen für eine Rückkehr höherer Temperaturen sind laut Deutschem Wetterdienst aber durchaus gut. So könne es noch bis Anfang Oktober heiße Tage mit Höchsttemperaturen über 30 Grad und bis Ende Oktober sogar auch noch Sommertage mit Höchsttemperaturen über 25 Grad geben.

Lesen Sie dazu auch

Mit den Hundstagen, also den heißesten Tage des Jahres, die immer vom 23. Juli bis 23. August dauern, ist das dann aber nicht mehr zu vergleichen.

Und so wird das Wetter im Großraum Augsburg in den kommenden Tagen:

  • Dienstag: überwiegend sonnig, Höchsttemperaturen um die 30 Grad
  • Mittwoch: heiter bis wolkig, Temperaturen sogar bis zu 32 Grad
  • Donnerstag: sonnig mit vereinzelten Gewittern, bis zu 28 Grad
  • Freitag: viele Schauer, nur noch bis zu 22 Grad Höchsttemperatur
  • Samstag: Regen, 22 Grad
  • Sonntag: überwiegend bewölkter Himmel, 17 Grad Höchsttemperatur

Angesichts der wochenlangen Trockenheit haben acht Bundesländer Dürre-Schäden in Milliardenhöhe an die Bundesregierung gemeldet. Über mögliche Bundeshilfen für Bauern soll an diesem Mittwoch entschieden werden. Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) will dann den Erntebericht ins Kabinett bringen und bewerten, ob die Schäden aufgrund der langanhaltenden Trockenheit in diesem Sommer "nationales Ausmaß" erreichen. Diese Einstufung wäre notwendig, damit neben den zuerst zuständigen Ländern auch der Bund erstmals seit 2003 wieder Dürre-Hilfen zahlen könnte. Der Bauernverband hatte bereits mehrfach Nothilfen von einer Milliarde Euro gefordert.

40,3 Grad Celsius: Kitzingen in Bayern hält den Allzeit-Hitzerekord

Trotz lange anhaltender Hitze befindet sich der diesjährige Sommer nicht auf Rekordkurs. Die Durchschnittstemperatur des Jahrhundertsommers 2003 wird nach vorläufiger Einschätzung des DWD mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht übertroffen. Zum Ende des meteorologischen Sommers (Juni bis August) würden zudem von Freitag, 24. August, an noch einige kühlere Tage erwartet, sagte ein Sprecher des DWD der Deutschen Presse-Agentur.

Allerdings könnte der Zeitraum von April bis August die heißeste und trockenste Periode seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 gewesen sein. Seit Anfang April sei gefühlt Sommer, sagte der DWD-Sprecher. Endgültig könnten die Experten erst gegen Ende August sagen, ob es sich tatsächlich um einen Rekord handelt. Aber ein Trend sei deutlich erkennbar.

Örtlich stiegen die Temperaturen in diesem Sommer auf fast 40 Grad, Spitzenreiter ist bislang Bernburg in Sachsen-Anhalt, wo am 31. Juli 39,5 Grad gemessen wurden. Den Allzeit-Hitzerekord behält allerdings Kitzingen in Bayern. Sowohl am 5. Juli 2015 als auch am 7. August 2015 registrierte der DWD an seiner dortigen Messstation 40,3 Grad Celsius. (AZ/dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.