Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. William und Kate schicken Frühstück an wartende Fans

Royal Baby II

28.04.2015

William und Kate schicken Frühstück an wartende Fans

Royal fans Terry Hutt (L) and Margaret Tyler pose for pictures as they sit on a bench outside the Lindo Wing of St Mary's hospital in central London, on April 27, 2015, where Catherine, Duchess of Cambridge is expected to give birth to her second child. Alice, Charlotte, Elizabeth and Victoria remain the favourite girls' names with the bookmakers, while James, Arthur, Alexander and Philip are the favourite boys' names. AFP PHOTO / JUSTIN TALLIS
Bild: Justin Tallis

Weil sie schon seit Tagen vor dem St. Mary's Hospital in London auf die Geburt des zweiten Royal Babys warten, haben William und Kate den Fans ein Frühstück zukommen lassen.

Prinz William (32) und seine Frau Kate (33) haben Mitleid mit den Fans, die seit Tagen bei Wind und Wetter auf die Geburt des zweiten Royal Babys warten. Am Dienstagmorgen schickten sie den Campern vor dem St. Mary's Hospital in London Verpflegung, wie eine Sprecherin des Kensington Palastes der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Terry Hutt und Margaret Tyler warten vor dem St Mary's Hospital in
9 Bilder
Briten warten auf das Royal Baby II
Bild: Justin Tallis

Kate und William haben Mitleid

"Sie sitzen dort ja schon eine ganze Weile, und der Herzog und die Herzogin von Cambridge wollten sie wissen lassen, dass sie an sie denken." Nach verschiedenen Angaben auf Twitter und Instagram gab es Kaffee und Croissants. 

Großbritannien wartet nun schon seit mehr als einer Woche gespannt auf die Geburt des kleinen Geschwisterchens von Prinz George (1). Nachdem sowohl der Geburtstag von Uroma Queen Elizabeth (89) als auch das als Geburtstermin hoch im Kurs stehende Wochenende ohne Baby-News verstrichen, setzen die wettbegeisterten Briten nun auf diesen Mittwoch (29. April) als Geburtstermin. Es ist der vierte Hochzeitstag von William und Kate, die sich 2011 in der Westminster Abbey das Ja-Wort gaben. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren