Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. ZDF-Serie: Schatten der Mörder - Shadowplay, heute Folge 4 im ZDF: TV-Termine, Handlung, Schauspieler

ZDF-Serie
02.11.2020

Schatten der Mörder - Shadowplay, heute Folge 4 im ZDF: TV-Termine, Handlung, Schauspieler

Im ZDF läuft "Schatten der Mörder - Shadowplay" mit vier Folgen.
Foto: ZDF

Das ZDF bringt die Serie "Schatten der Mörder – Shadowplay" ins deutsche TV. Hier informieren wir Sie über Termine, die Handlung und die Besetzung.

Das ZDF strahlt derzeit die Thrillerreihe „Schatten der Mörder – Shadowplay“ im Fernsehen aus. Wann läuft die Serie? Welche Schauspieler sind dabei? Worum geht es in den Folgen? Wir verraten es Ihnen.

"Schatten der Mörder – Shadowplay": Wann sind die TV-Termine?

Das ZDF zeigt vier Teile von „Schatten der Mörder – Shadowplay“. Jede Folge dauert 110 Minuten.

Die Termine:

  • Freitag, 30. Oktober, 20.15 Uhr: Folge Eins
  • Samstag, 31. Oktober, 20.15 Uhr: Folge Zwei
  • Sonntag, 1. November, 22.15 Uhr: Folge Drei
  • Montag, 2. November, 22.15 Uhr: Folge Vier

Interessierte können die Serienteile ab Freitag, 31. Oktober, ab 10 Uhr auch in der ZDF-Mediathek sehen.

Handlung: Worum geht es bei "Schatten der Mörder – Shadowplay"?

Berlin im Sommer 1946: Der Zweite Weltkrieg ist wenige Wochen vorbei, Berlin versucht einen Neuanfang. Im US-besetzten Teil soll der New Yorker Polizist Max McLaughlin dabei helfen, eine Zivilpolizei aufzubauen. Dabei arbeitet er mit der deutschen Hauptkommissarin Elsie Garten zusammen, deren Mann sich noch in russischer Kriegsgefangenschaft befindet.

Die Voraussetzungen sind schlecht: Ihrer Einsatztruppe gehören Frauen und Waisen an, Stuhlbeine dienen als Schlagstöcke, eine ehemalige Bank ist ihr Revier. Elsie ist wegen ihres Mannes verzweifelt, Max sucht seinen Bruder Moritz, der als vermisst gilt. Probleme bereiten russische Soldaten, die immer wieder auf Zivilisten losgehen. Skrupellos agiert insbesondere Offizier Izosimov, der Elsie Garten dazu bringen will, mit ihm gemeinsame Sache gegen die Amerikaner zu machen. Sein Druckmittel: Elsies inhaftierter Mann. Elsie muss sich entscheiden: Lässt sie sich auf die Zusammenarbeit mit Izosimov ein und rettet ihren Mann, oder bleibt sie loyal gegenüber ihrem Arbeitgeber und ihr Mann bleibt in Gefangenschaft?

Eine wichtige Rolle spielt auch Karin. Amerikanische Soldaten haben sie sexuell missbraucht, die Abtreibung des bei der Vergewaltigung gezeugten Kindes nimmt der Arzt und Verbrecherkönig Gladow, genannt „Der Engelmacher“, vor. Gladow hilft Karin auch dabei, Rache zu nehmen an ihren Peinigern. Zum Dank engagiert sich Karin ab dem Moment in der Untergrundorganisation von Gladow. Sie wandelt sich vom wehrlosen Opfer zur skrupellosen Täterin. Max erhält den Auftrag, den Mord an den amerikanischen Soldaten aufzuklären.

Eines Tages erhält Max einen Hinweis, der ihn zu den Leichen eines ehemaligen Nazis und dessen Familie führt. Wer hat die Deutschen auf dem Gewissen? Max hat schnell eine Ahnung, weist der Fall doch frappierende Parallelen zu dem deutschen Kinderbuch „Max und Moritz“ auf. Jenes Kinderbuch, das Max und sein Bruder Moritz als Kinder so geliebt haben… Und tatsächlich: Sein Bruder befindet sich auf einem Rachefeldzug gegen untergetauchte Nazis. Ein Katz- und Mausspiel der Brüder beginnt – mit einem dramatischen Ende.

Eine zentrale Rolle spielt bei dem Katz- und Mausspiel auch Tom Franklin, der stellvertretender US-Konsul in Berlin und Vorgesetzter von Max ist. Max findet heraus, dass Franklin heimlich Altnazis unterstützt. Claire, die Frau des US-Konsuls, verliebt sich in Max und unterstützt ihn bei den Recherchen zu den Machenschaften ihres Mannes. Als Moritz von Franklins doppeltem Spiel erfährt, nimmt er den Vorgesetzten seines Bruders ins Visier. Schließlich gelingt es Moritz, Claire und Franklin zu verschleppen. Als Max seinen Bruder und die Gefangenen findet, kommt es zum alles entscheidenden Showdown.

Darsteller: Welche Schauspieler spielen bei „Schatten der Mörder – Shadowplay“ mit?

  • Max McLaughlin - Taylor Kitsch
  • Tom Franklin - Michael C. Hall
  • Moritz McLaughlin - Logan Marshall-Green
  • Elsie Garten - Nina Hoss
  • Claire Franklin - Tuppence Middleton
  • Karin Mann - Mala Emde
  • Dr. Herrmann Gladow "Der Engelmacher" - Sebastian Koch
  • Marianne - Anne Ratte-Polle
  • Gad - Maximilian Ehrenreich
  • Trude - Lena Dörrie
  • Leopold Garten - Benjamin Sadler
  • Alexander Izosimov - Ivan Gvera

Zum Stab gehören diese Filmemacher:

  • Regie - Måns Mårlind, Björn Stein
  • Drehbuch - Måns Mårlind
  • Kamera - Erik Sohlström
  • Schnitt - Tony C. Kearns
  • Musik - Nathaniel Mechaly

(AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.