Newsticker
Steinmeier fordert Putin zu sofortigem Rückzug aus der Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Zeitumstellung 2015: Was der Petitionsausschuss zur Umstellung auf Sommerzeit sagt

Zeitumstellung 2015
13.03.2015

Was der Petitionsausschuss zur Umstellung auf Sommerzeit sagt

Auch 2015 ist wieder Zeitumstellung in Deutschland. Eine Abschaffung der Sommerzeit ist nicht in Sicht.
Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Auch 2015 gibt es wieder die Zeitumstellung in Deutschland. Doch hat das ungeliebte Wechselspiel zwischen Sommerzeit und Winterzeit vielleicht irgendwann ein Ende?

Wann offiziell auf Sommerzeit 2015 umgestellt wird, steht seit Jahren fest.  Am Sonntag, 29. März, werden die Uhren umgestellt. Selbst Hand anlegen muss dabei so gut wie niemand. Moderne Uhren übernehmen die Umstellung auf Sommerzeit selbst, angeleitet durch ein Signal von der Atomuhr der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig. Auch Smartphones wechseln automatisch zur Sommerzeit.

Doch so selbstständig das Umstellen erfolgt, so unbeliebt ist es. Kritiker sagen, die einst durch die Zeitumstellung erhofften Energiespareffekte seien kaum nachweisbar. Außerdem führe das Umstellen um eine Stunde zu gesundheitlichen Problemen bei sensiblen Menschen, etwa zu Müdigkeit und Schlafstörungen. Denn die innere Uhr steuert viele Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen. Die Sommerzeit wird deshalb auch als Mini-Jetlag bezeichnet.

Dass seit Jahren von tausenden Menschen in Deutschland gegen das Wechselspiel der Zeiten protestiert wird, hat bislang allerdings kaum zu Erfolgen geführt. Im November vergangenen Jahres befasste sich zwar der Petitionsausschuss des Bundestags gleich mit einer ganzen Reihe von Petitionen gegen die Sommerzeit. Doch das Ergebnis fiel für die Gegner der Zeitumstellung eher unbefriedigend aus.

Aufhebung der Sommerzeit "nur im europäischen Rahmen möglich"

Der Petitionssauschuss zeigte zwar nach eigener Aussage  Verständnis für Forderungen nach Aufhebung der zweimaligen Zeitumstellungen in Sommer- und Winterzeit. Zugleich wies er allerdings darauf hin, dass eine Änderung nur im europäischen Rahmen möglich sei.

Der Ausschuss beschloss also, die entsprechenden Petitionen an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Europäische Parlament weiterzuleiten. Außerdem machte das Gremium darauf aufmerksam, dass vom Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung ein TAB-Forschungsprojekt „Bilanz der Sommerzeit“ beschlossen worden sei.  

Lesen Sie dazu auch

Es wird also weiter beraten und diskutiert zur Sommerzeit, nur abgeschafft wird sie nicht. Gegner der Zeitumstellung müssen also Geduld haben - und Ende März richtig die Uhr umstellen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.