1. Startseite
  2. Panorama
  3. Zoff vorprogrammiert? Diese Kandidaten werden im Dschungel auffallen

Dschungelcamp 2015

13.01.2015

Zoff vorprogrammiert? Diese Kandidaten werden im Dschungel auffallen

Auch im Dschungelcamp 2015 wird es wieder Streit, Tränen und wilde Diskussionen geben. Doch welche Kandidaten bringen besonders großes Zoff-Potenzial mit? Das sagt ein Experte.

Bald ist es soweit: Am Freitag startet das Dschungelcamp 2015. Doch was dürfen die Zuschauer erwarten? "Wie gut das Dschungelcamp wird, hängt letztlich von den Teilnehmern ab", sagt Timo Nöthling, Redakteur bei Quotenmeter.de. "Und bei der Auswahl der Kandidaten sieht es recht gut aus, denn es ist für jeden etwas dabei".

Die aus der Lindenstraße bekannte Schauspielerin Rebecca Siemoneit-Barum dürfte vor allem die Zuschauer über 40 Jahre ansprechen, GZSZ-Schauspieler Jörn Schlönvoigt hingegen ist vor allem dem jüngeren Publikum bekannt. Doch wer hat das größte Zoff-Potenzial?

Dschungelcamp 2015: Wird Sara Kulka zur Busch-Natter?

Der Tipp von Timo Nöthling: Patricia Blanco, die Tochter von Roberto Blanco. "Sie war schon bei BigBrother und hat dort auch für Gesprächstoff gesorgt", sagt Nöthling. Seine Vermutung: Patricia Blanco wird die problematische Beziehung zu ihrem Vater thematisieren und damit Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ebenfalls im Rennen: Sara Kulka und Aurelio Savina. Die 24-Jährige ist ehemalige Kandidatin von "Germany’s Next Topmodel". In der Casting-Show eckte sie bereits einige Male an und fiel durch freche Sprüche auf. Der 36-jährige Aurelio Savina, bekannt aus „Die Bachelorette“, könne hingegen durch sein Machogehabe Ärger auf sich ziehen, meint Nöthling.

Die Dschungelcamp-Quoten von 2014 sind schwer zu toppen

Und welche Einschaltquoten erwartet Quotenmeter.de vom Dschungelcamp 2015? "Ich denke, der durchschnittliche Marktanteil bei den 14-49-Jährigen wird sich bei knapp über 40 Prozent einpendeln - mit Potenzial nach oben, sollte die Zusammensetzung der Teilnehmer so funktionieren, wie sich RTL das vorgestellt hat", sagt Nöthling.

Das vergangene Jahr sei schwer zu toppen, denn "das Dschungelcamp 2014 brachte fantastische Quoten". Die Werte lagen durchschnittlich bei 7,94 Millionen Zuschauern. Das macht einen Marktanteil in der Werberelevanten Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen von 44,4 Prozent. bk

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren