1. Startseite
  2. Panorama
  3. Zu viele Pilze gesammelt: 1700 Euro Strafe

Baden-Württemberg

12.09.2018

Zu viele Pilze gesammelt: 1700 Euro Strafe

Im Supermarkt wären die Pilze billiger gewesen: Zwei Sammler haben in einem Wald nahe Ibach in Baden-Württemberg gegen das Bundesnaturschutzgesetz verstoßen.

Die 67 Jahre und 69 Jahre alten Männer haben am Dienstag ihren Kofferraum mit Pilzen beladen, wie die Polizei mitteilte. Einem Zeugen fiel die große Menge an Pilzen auf - er verständigte die Polizei. Die Beamten entdeckten im Auto 19 Kilogramm Steinpilze. Laut Gesetz darf jede Person pro Tag ein Kilogramm Pilze im Wald sammeln. Die beiden Männer müssen laut Polizei nun 1700 Euro Strafe zahlen. Jeweils ein Kilogramm ihres Sammelguts durften sie behalten. 

"Die übrigen Pilze werden nicht weggeworfen, sondern an gemeinnützige Organisationen weitergegeben", sagte ein Polizeisprecher. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
dpa_14929A0014D576D1(1).jpg
Neue Spur im Fall Peggy

Der Fall Peggy in Bildern

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket