Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Berlinale: Nominierte Filme für Goldenen Bären

Film
23.01.2023

Berlinale: Welche Filme gehen ins Rennen um den Goldenen Bären?

Die Berlinale 2023 findet vom 16. bis 26. Februar statt.
Foto: Jens Kalaene, dpa (Symbolbild)

Im Februar findet die Berlinale 2023 statt. Ins Rennen um den Goldenen Bären geht unter anderem der neue Film von Regisseurin Margarethe von Trotta über die Schriftstellerin Ingeborg Bachmann.

Vom 16. bis zum 26. Februar findet die Berlinale 2023 statt. Am Montagmorgen wurden die nominierten Filme für den Goldenen Bären bekanntgegeben. Mit dabei sind fünf deutsche Produktionen. 2022 erhielt "Alcarràs" der spanischen Regisseurin Carla Simón den begehrten Goldenen Bär in der Kategorie "Bester Film".

Insgesamt 18 Filme laufen im Wettbewerb, wie der künstlerische Leiter Carlo Chatrian am Montag in Berlin bekanntgab. In diesem Jahr geht unter anderem der neue Film von Regisseurin Margarethe von Trotta über die Schriftstellerin Ingeborg Bachmann ins Rennen um den Goldenen Bären. In "Ingeborg Bachmann - Reise in die Wüste" spielen Vicky Krieps und Ronald Zehrfeld mit. Darunter sind neue Projekte von Christian Petzold, Christoph Hochhäusler und Emily Atef.

Im Wettbewerb laufen zudem Projekte von Christian Petzold, Christoph Hochhäusler, Angela Schanelec und Emily Atef. Atef hat den Roman "Irgendwann werden wir uns alles erzählen" von Daniela Krien verfilmt. Das Buch schildert die Beziehung einer jungen Frau zu einem älteren Landwirt. In Petzolds neuem Film "Roter Himmel" ist erneut Schauspielerin Paula Beer zu sehen. Petzold und Beer hatten auch in "Undine" zusammengearbeitet, für die Rolle hatte die Schauspielerin bei der Berlinale einen Silbernen Bären gewonnen.

Video: AFP

Hochhäuslers Projekt "Bis ans Ende der Nacht" wurde als Detektivgeschichte angekündigt, Schanelec ist mit "Music" dabei. Ebenfalls ins Rennen geht "Manodrome" von John Trengove mit den Schauspielern Jesse Eisenberg und Adrien Brody. Im Wettbewerb laufen etwa auch Filme von Philippe Garrel, Ivan Sen, Zhang Lu, Matt Johnson und Giacomo Abbruzzese mit Darsteller Franz Rogowski.

Berlinale will Sean Penns Dokumentarfilm über Ukraine zeigen

Auf der Berlinale soll auch ein Dokumentarfilm von Hollywoodstar Sean Penn über die Ukraine gezeigt werden. Penn hatte dafür den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj getroffen. "Superpower" soll nun in Berlin Weltpremiere feiern, wie die Festivalleitung am Montag ankündigte. Der Film von Penn und Aaron Kaufmann geht nicht ins Preisrennen, sondern läuft in der Reihe Berlinale Special Gala.

Auch die Dokumentation über Boris Becker feiert in diesem Jahr auf der Berlinale Premiere. Nach derzeitigem Stand wird der frühere Tennis-Star das Filmfestival besuchen. Der oscarprämierte Filmemacher Alex Gibney hat Becker, der nach seiner Haftstrafe nach Deutschland zurückgekehrt ist, für die Doku längere Zeit begleitet – bis zu dessen Verurteilung. Becker saß monatelang in Großbritannien im Gefängnis, weil er seinen Insolvenzverwaltern Vermögenswerte in Millionenhöhe verschwiegen hatte.

Lesen Sie dazu auch

Kristen Stewart in Jury der Berlinale 2023

In diesem Jahr wird die US-Schauspielerin Kristen Stewart die internationale Jury führen. Der erste Preisträger eines Goldenen Bären steht bereits fest. Der Regisseur und Oscarpreisträger Steven Spielberg soll in Berlin für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden. Neben Cannes und Venedig zählt die Berlinale zu den großen Filmfestivals der Welt. (mit dpa)

 

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung