Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Cheat Day: Erfolgreich abnehmen oder Diätfalle?

Diät und Abnehmen
11.06.2024

Cheat Day: Der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen oder eine Diätfalle?

Ob Torte, Burger oder Pizza: Am Cheat Day oder Schummeltag belohnen sich viele Abnehmwillige für harte Disziplin.
Foto: Andrea Warnecke, dpa (Symbolbild)

Wer eine Diät beginnen möchte, kommt um den Begriff "Cheat Day" nicht herum. Doch was ist damit eigentlich gemeint und welche Auswirkungen hat er auf den Abnhemerfolg?

In der Welt der Diäten gibt es einen Begriff, der immer wieder auftaucht: der Cheat Day. Dieser "Schummeltag", an dem alle Diät-Regeln gebrochen und alle verbotenen Lebensmittel erlaubt sind, wird oft als Geheimwaffe für erfolgreiches Abnehmen angepriesen. Aber ist ein Cheat Day wirklich so effektiv, wie behauptet wird? Oder birgt er vielleicht sogar Risiken für Ihre Diätziele?

Übrigens: Einige Menschen nehmen das Medikament Ozempic beziehungsweise Wegovy zum Abnehmen. Dabei handelt es sich eigentlich um ein Diabetes-Medikament, welches die Kasse nicht in allen Fällen übernimmt. Zudem stehen die Abnehm-Medikamente in Verdacht, das Krebsrisiko zu erhöhen.

Was ist ein Cheat Day?

"Cheat" bedeutet auf Deutsch "Schummeln", mit Spicken in einer Klassenarbeit oder Prüfung hat der Cheat Day allerdings nichts zu tun. Der Cheat Day gilt gemeinhin als Tag, an dem die Regeln einer Diät außer Kraft gesetzt werden können. An einem solchen Tag können Sie also essen, was Sie möchten, ohne Kalorien zu zählen und sich Gedanken über Kohlenhydrate und Fett zu machen. Die Idee hinter dem Cheat Day ist, dass ein solcher Tag dabei helfen könnte, eine Diät, die oftmals sehr strikt sein kann, besser durchzuhalten.

Cheat Day: Das sind die Vorteile

Der Firmenfitness-Anbieter Hansefit erklärt auf seiner Website, dass ein Cheat Day dabei helfen kann, Heißhungerattacken zu reduzieren und die Motivation während einer Diät aufrecht zu erhalten. Zudem soll ein Cheat Day dafür sorgen, dass der Stoffwechsel angekurbelt wird. Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) bestätigt auf eine Anfrage unserer Zeitung, dass ein Cheat Day das Durchhaltevermögen und die Motivation für das Gros der Tage einer Diät, sich gesund zu ernähren, erhöhen kann. Zudem signalisiere der Cheat Day dem Körper, dass er genug Nahrung bekomme und nicht hungern müsse. Dies könne den Stoffwechsel aufrechterhält und den Jojo-Effekt verhindern, erklärt Diplom-Ökotrophologin Silke Restemeyer von der DGE auf Anfrage.

Nachteile und Risiken eines Cheat Days

Die DGE warnt vor den Risiken eines Cheat Days, insbesondere für stark Übergewichtige und Menschen mit eher unkontrolliertem Essverhalten. Wenn man in der Woche zu streng mit sich ist, bestehe nämlich die Gefahr, es am "Schlemmertag" zu übertreiben und gegebenenfalls sogar eine Essstörung zu entwickeln, warnt Restemeyer. Auch Diabetiker und Menschen mit Stoffwechselerkrankungen sollten auf Anraten der DGE keinen Cheat Day machen.

Cheat Day sinnvoll? Wie Sie den Cheat Day effektiv nutzen

Es ist wichtig, auch an einem Cheat Day auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Ein Cheat Day sollte Ihnen nicht als Entschuldigung für eine sonst ungesunde Ernährung dienen. Stattdessen sollte er als Belohnung und Motivationshilfe während einer Diät fungieren. Die DGE betont, dass auch an einem Cheat Day die Gesamtenergiebilanz nicht über den Wochenbedarf hinausgehen darf, sonst kann ein Cheat Day den Abnehmerfolg behindern und sogar zu Gewichtszunahme führen. "Auch an einem Cheat Day sollte man also nicht wahllos alles essen, sondern man kann hier mal zu Lebensmitteln greifen, die man sich sonst nicht gönnt. Werden viele zuckerreiche Lebensmittel verzehrt, steigt der Blutzuckerspiegel stark an", sagt Restemeyer.

Lesen Sie dazu auch

Die Methode eignet sich also eher für Personen mit festen Ernährungsmustern und -bewusstsein und solche, die leichtes Übergewicht reduzieren bzw. ein paar Pfunde verlieren möchten. Bei stark Übergewichtigen und Menschen mit unkontrolliertem Essverhalten ist von dieser Methode abzuraten, sie fallen eher in gewohnte Rhythmen und Ernährungsmuster zurück.

Cheat Day: Gibt es Alternativen?

Statt eines ganzen Cheat Days empfehlen einige Experten ein sogenanntes "Cheat Meal" oder sogar kleinere "Cheat Snacks" über die Woche verteilt. Diese könnten für Sie leichter zu kontrollieren sein und führen weniger wahrscheinlich zu übermäßigem Essen, wie Sie bei einem ganzen Cheat Day möglicherweise Gefahr laufen. Dies berichtet Hansefit.