Newsticker
Österreich führt eine allgemeine Impfpflicht zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Cheyenne Ochsenknecht bei Let’s Dance 2022: Tochter, Alter, Porträt

RTL
09.01.2022

"Let's Dance" 2022: Cheyenne Ochsenknecht war bereits auf dem Cover der Vogue

Cheyenne Ochsenknecht im Porträt: Das Model nimmt 2022 an "Let’s Dance" teil.
Foto: Gregor Fischer/dpa (Archivbild)

"Let's Dance" läuft 2022 bereits zum 15. Mal. In diesem Jahr wagt sich unter anderem das Model Cheyenne Ochsenknecht aufs Tanzparkett. Hier stellen wir Ihnen die 21-Jährige näher vor.

"Let’s Dance" kommt 2022 mit neuen Ausgaben ins TV zu RTL zurück. Wie jedes Jahr müssen die prominenten Kandidaten das Publikum vor den Bildschirmen und die Fachjury, welche sich auch in Staffel 15 wieder aus Profitänzerin Motsi Mabuse, Choreograph Jorge González und Wertungsrichter Joachim Llambi zusammensetzt, mit ihren Tanzeinlagen von sich überzeugen. Insgesamt sind 14 unterschiedliche Prominente teil des Tanzwettbewerbs.

Auch Model und Influencerin Cheyenne Ochsenknecht stellt sich 2022 der Herausforderung. Wer glaubt, dass die 21-Jährige Bammel vor "Let's Dance" hat, der irrt gewaltig. "Ich bin auf der Paris Fashion Week gelaufen, hatte Shootings für die Vogue in Frankreich und Portugal und lebe jetzt mit 50 Rindern, 30 Schafen, 20 Schweinen, diversen Hühnern und einem Esel auf einem Bauernhof, miste Ställe aus und bringe Kälber zur Welt. Da bringen mich das Tanztraining und selbst Joachim Llambi nicht aus der Ruhe", gibt sie gegenüber RTL preis.

Doch wie tickt Cheyenne Ochsenknecht wirklich? Hier in unserem Porträt stellen wir Ihnen die Teilnehmerin von "Let's Dance" 2022 genauer vor.

Video: ProSieben

Cheyenne Ochsenknecht bei "Let's Dance" 2022: Ein kurzer Steckbrief

In unserem Steckbrief finden Sie auf einen Blick alle wissenswerten Eckdaten zu Cheyenne Ochsenknecht:

  • Name: Cheyenne Savannah Ochsenknecht
  • Alter: 21 Jahre
  • Geburtsdatum: 6. Juli 2000
  • Geburtsort: München, Deutschland
  • Wohnort: Graz, Österreich
  • Beruf: Model und Influencerin
  • Größe: 1,78 Meter
  • Social Media: @cheyennesavannah

"Let's Dance" 2022: Kandidatin Cheyenne Ochsenknecht im Porträt

Cheyenne Savannah Ochsenknecht erblickt als jüngstes Kind von Schauspieler Uwe Ochsenknecht und Model Natascha Ochsenknecht am 06. Juli 2000 in München das Licht der Welt. Ihre Geschwister sind die Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht und Wilson Gonzales Ochsenknecht. Der Sänger und ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmer Rocco Stark ist ihr Halbbruder.

Cheyenne Ochsenknecht und ihre Mutter Natascha auf der Berliner Fashionweek.
Foto: Jörg Carstensen, dpa (Archivbild)

Mit dem Schulabschluss frisch in der Tasche, schafft sie es 2016 auf das Titelblatt der deutschen Ausgabe der Modezeitschrift "Grazia" und arbeitet fortan als erfolgreiches Model. So läuft die 21-Jährige noch im gleichen Jahr auf der Fashion Week in Berlin und präsentiert dort die Looks der Modemarke Riani. In den Jahren darauf folgen viele weitere Model-Jobs unter anderem für bekannte Labels wie Prada und Laurèl.

Lesen Sie dazu auch

Cheyenne Ochsenknecht lebt auf einem Bauernhof in Österreich

Im Sommer 2017 schafft sie schließlich auch den internationalen Durchbruch. Auf der Paris Fashion Week ist Cheyyenne in der neuesten Kollektion der Marke Kaviar Gauche auf dem Laufsteg zu sehen. 2019 folgt ein weiteres Highlight, denn die gebürtige Münchenerin wird für die portugiesische Vogue abgelichtet. Auch im TV ist das Model des Öfteren zu sehen. So war sie 2019 unter anderem in der Sendung "Sieben Töchter" und 2020 bei der Kochshow "Masterchef Celebrity" mit dabei.

Doch nicht nur beruflich, sondern auch privat könnte es bei Cheyenne nicht besser laufen. Am 26. März 2021 kommt ihre kleine Tochter Mavie zur Welt. Der Vater des Kindes ist ihr Verlobter Nino. Gemeinsam mit ihm und ihrem Kind lebt sie in der Steiermark in Österreich auf einem Bauernhof. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.