Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Corona aktuell: Infektionszahlen laut RKI-Wochenbericht

Coronapandemie
30.11.2023

Corona aktuell: Infektionszahlen in Deutschland steigen weiter

Die Zahl der laborbestätigten Coronafälle ist in der vergangenen Woche gestiegen.
Foto: Britta Pedersen, dpa (Symbolbild)

In der vergangenen Woche gab es 23.246 laborbestätigte Infektionen mit dem Coronavirus in Deutschland. Damit ist die Zahl im Vergleich zu den Vorwochen weiter gestiegen.

Die Zahl der Coronafälle in Deutschland steigt weiter an. In der Woche vom 20. bis zum 26. November wurden dem Robert-Koch-Institut 23.246 laborbestätigte Infektionen mit dem Coronavirus in Deutschland gemeldet. In der Vorwoche waren es noch 22.680 Fälle. Der Anstieg hat sich damit in den vergangenen zwei Wochen abgeschwächt. Vom 20. bis zum 26. November wurden knapp 6700 Coronapatienten im Krankenhaus behandelt, in der Vorwoche gab es mit knapp 6900 etwas mehr hospitalisierte Fälle.

Corona aktuell: Häufigste Varianten in Deutschland

Aus dem Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza geht hervor, dass EG.5 (auch Eris genannt) weiterhin die am häufigsten nachgewiesene Coronavariante ist. Ihr Anteil lag Anfang November bei knapp 46 Prozent. Darin ist auch die unter anderem in den USA zunehmend häufig nachgewiesenen Sublinie HV.1 enthalten. Ihr Anteil lag bei zehn Prozent. Die stark mutierte Variante BA.2.86 (Pirola) wurde in knapp 18 Prozent der untersuchten Fälle nachgewiesen. Der Anteil der BA.2.86-Sublinie JN.1 lag bei sieben Prozent.

Zahl der Atemwegserkrankungen in Deutschland steigt weiter

Die Zahl der akuten Atemwegserkrankungen in Deutschland stieg in der vergangenen Woche mit 7,4 Millionen Fällen weiter deutlich an. Laut dem Bericht sind stichprobenartigen virologischen Untersuchungen zufolge derzeit Rhinoviren, die Schnupfen verursachen, und Sars-CoV-2 relativ häufig. Auch Influenzaviren, Adenoviren und RSV-Viren wurden nachgewiesen. Während Corona hauptsächlich bei Erwachsenen auftrat, waren Rhinoviren in allen Altersgruppen ähnlich häufig.

Lesen Sie dazu auch
Video: dpa

Telefonische Krankschreibung ist wohl ab kommender Woche wieder möglich

Die steigenden Infektionszahlen sorgen für volle Arztpraxen. Deshalb soll ab kommendem Donnerstag wieder eine telefonische Krankschreibung möglich sein. Der Bundestag hatte im Sommer ein Gesetz von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) beschlossen, wonach Krankschreibungen per Telefon dauerhaft möglich werden sollen. Das soll allerdings nur für Erkrankungen gelten, die ohne schwere Symptome auftreten, und sofern die Erkrankten der Arztpraxis bereits bekannt sind. Bereits während der Coronapandemie wurde diese Regelung eingeführt, war aber im April zunächst ausgelaufen.