Newsticker
Explosion in Munitionsdepot auf der Krim: Russland spricht von "Sabotageakt"
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Corona-Infektion: Was tun bei positivem PCR-Test?

Bestätigte Infektion
11.07.2022

PCR-Test positiv: Was nun zu tun ist

Medizinisches Personal steckt Wattestäbchen nach einem PCR-Abstrich zum Test in ein Röhrchen.
Foto: Michael Kappeler, dpa (Symbolfoto)

Ist der PCR-Test positiv, ist eine Infektion mit Corona bestätigt. Was tun? Wir erklären, wie es für die getestete Person nun weitergeht.

Mit Corona infiziert, oder nicht? Nach einem PCR-Test besteht Gewissheit. Bei einem positiven Testergebnis geht es umgehend nach Hause, außer schlimme Symptome machen eine Behandlung im Krankenhaus notwendig. Wir erklären, wie es nach einem positiven Befund auf Sars-CoV-2 für den infizierten Bürger weitergeht.

Positiver PCR-Test: Was tun?

Sie haben ein positives PCR-Testergebnis erhalten? Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus anhand dieser Methode nachgewiesen wurde, müssen sich unmittelbar in Isolation zu begeben. Diese Schutzmaßnahme ist zunächst mal für die Dauer von zehn Tagen ab Testergebnis vorgesehen. Die Anweisung gilt natürlich für jene Personen, die nicht mit schweren Symptomen zu kämpfen haben. Andernfalls ist ein Krankenhausaufenthalt unausweichlich, sofern die Testung nicht ohnehin in einer Klinik stattfand.

PCR-Test positiv? So funktioniert häusliche Isolation

Eine Isolierung (gleichbedeutend mit Isolation) soll das Anstecken von gesunden Menschen verhindern. Welche Schutzmaßnahmen in diesem Rahmen auch zuhause wichtig sind, darüber klärt das Robert Koch-Institut auf. Tag eins der häuslichen Isolation ist der Tag, an dem das positive Testergebnis erhalten wurde (PCR-Test oder aber vorheriger Schnelltest). Jedoch gibt es eine Ausnahme: Liegen zwischen Anfang der Corona-Symptome und erstem positiven Test maximal 48 Stunden, beginnt die Isolation bereits an dem entsprechenden Tag!

Video: dpa

Bei positivem PCR-Test Kontaktpersonen verständigen

Bei einer Corona-Infektion ist neben der Isolation ein weiterer Punkt maßgeblich: Positiv auf Sars-CoV-2 getestete Personen müssen ihre Haushaltsmitglieder sowie sämtliche Kontaktpersonen der vorangegangen zwei Tage (vor Abnahme des Tests) eigenständig über ihre Ansteckung informieren.

Wie lange dauert die häusliche Isolation?

Nach einem positiven PCR-Test erhält das zuständige Gesundheitsamt den Laborbefund automatisch. Eine behördliche Anordnung der Isolation bzw. Quarantäne ist nicht erforderlich, sie gilt ab dem Testergebnis. Hier erfahren Sie übrigens, was im Hinblick auf eine Krankschreibung zu beachten ist. Sollte die infizierte Person Symptomfreiheit besitzen, kann sie sich mit Beendigung von Tag sieben mit einem negativen Ergebnis (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test) aus der Isolation freitesten. Hierbei gibt es jedoch eine Voraussetzung: Zuvor dürfen seit mindestens 48 Stunden keine Corona-Symptome aufgetreten sein.

Lesen Sie dazu auch

Warum wird nicht gleich ein PCR-Test gemacht?

Die PCR-Testmethode ist im Vergleich zu Schnelltests aufwändiger und auch teurer, dafür können bei diesem Verfahren selbst kleinste Mengen des Erbguts korrekt angezeigt werden. Ein weiterer Grund, warum nicht gleich flächendeckend mit einem PCR-Test auf Corona getestet wird, ist die Wartedauer auf das Ergebnis. Die Laborprobe kann frühestens nach 24 Stunden ausgewertet werden.

Was muss ich nach einem positiven PCR-Pool-Test tun?

Unabhängig vom Bundesland gilt: Wer im Rahmen eines PCR-Pool-Tests ein positives Ergebnis erhält, muss daraufhin eine individuelle Testung in die Wege leiten. Bis zum Erhalt eines negativen Ergebnisses gilt dann, auf bestmögliche Weise hygienische Schutzmaßnahmen umzusetzen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.