Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres befürchtet Ausweitung des Krieges in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Corona-Quarantäne: Wie lange ist die Dauer?

Infektionsverdacht
23.01.2023

Corona-Quarantäne: Wie lange ist die Dauer?

Bei einem Positiv-Befund nach einem Corona-Test müssen Personen nach wie vor in häusliche Quarantäne.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa (Archivbild)

Das Thema Corona begleitet uns auch im Jahr 2023 noch. Wer sich womöglich angesteckt hat, sollte sich in Quarantäne begeben. Wir erklären, wie lange.

Seit bald vier Jahren wähnt sich Deutschland und der Rest der Welt im Kampf gegen die Corona-Pandemie. In einigen Bundesländern ist die Isolationspflicht mittlerweile abgeschafft. In anderen nicht. Aber: Isolation ist entgegen einer weit verbreiteten Meinung nicht das gleiche wie Qurantäne.

Wir erklären den Unterschied, die aktuelle Regelung und wie lange Personen sich in Quarantäne begeben sollen.

Quarantäne und Isolation: Worin der Unterschied besteht

Bei einer Quarantäne handelt es sich um den Verdachtsfall einer Ansteckung (in diesem Fall Corona). Wenn jemand engen Kontakt mit einer infizierten Person hatte oder sich in einem Hochrisikogebiet aufgehalten hat, sollte er sich in Quarantäne begeben. Die Corona-Isolation hat dieses Stadium bereits hinter sich gelassen: In diese begibt sich ein nachweislich angesteckter Mensch, laut Gesundheitsministerium handelt es sich um „eine behördlich angeordnete Maßnahme für Personen, bei denen SARS-CoV-2 "durch einen zertifizierten Antigen-Schnelltest oder einen PCR-Test" ermittelt wurde.

So wie viele andere Bundesländer auch hat Bayern hat die Quarantänepflicht für Kontaktpersonen allerdings bereits im Frühjahr 2022 gestrichen. Der Bund spricht aber nach wie vor eine Quarantäne-Empfehlung für alle jene aus, die sich mit Corona angesteckt haben könnten. Denn: Das Ansteckungsrisikio ist kurz vor und nach Symptombeginn am höchsten. Beim Verdachtsfall als Kontaktperson wird dringend geraten, einen täglichen Check per Schnelltest vorzunehmen.

Corona: Wie lange ist die Dauer einer Quarantäne?

Die Quarantäne wird dagegen als "zeitlich begrenzte häusliche Absonderung" definiert. Frei-Testen kann man sich nach mindestens fünf Tagen. Speziell Kontakte zu Personen einer Risikogruppe für schwere Verläufe sollten tunlichst vermieden werden. Als erster voller Tag der Quarantäne gilt jener Tag nach dem letzten Kontakt zur infizierten Person.

Die Dauer der Quarantäne (bzw. demzufolge Isolation) verlängert sich übrigens nicht, sollten währenddessen Infektionen bei weiteren Haushaltsmitgliedern eintreten.

Lesen Sie dazu auch

Ende der Isolationspflicht in Bayern und anderen Bundesländern

Bayern, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein haben die Isolationspflicht mittlerweile abgeschafft. Hessen will noch diese Woche nachziehen. Corona-Positive dürfen ihre Wohnungen in diesen Bundesländern verlassen. Allerdings gelten für sie bestimmte Schutzmaßnahmen. Wer sich mit Corona angesteckt hat und seine Wohnung verlassen will, muss in Bayern etwa einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das bayerische Gesundheitsministerium empfiehlt eine FFP2-Maske. Die neuen Schutzmaßnahmen gelten für mindestens fünf Tage.

Quarantäne-Dauer wegen Corona: Wie lange ist man ansteckend?

Hauptsächlich während der Inkubationszeit - der Spanne zwischen Ansteckung und Ausbruch von Covid-19 - kann man anderen Menschen mit Corona anstecken. Am höchsten ist das Infektionsrisiko kurz vor und nach dem Beginn von Symptomen. Jedoch kann sich auch dann untereinander angesteckt werden, wenn keine Symptome vorhanden sind.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung