Newsticker
Ukraine wirft Russland Beschuss des AKWs Saporischschja vor
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Corona-Schnelltest positiv: Was tun?

Anzeichen für Infektion
13.07.2022

Schnelltest ist positiv? Was nun zu tun ist

Corona-Schnelltest: Ist das Testergebnis positiv, gilt es wichtige Dinge zu beachten.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa

Ob mit Symptomen oder ohne: Wenn das Ergebnis eines Corona-Schnelltests positiv ausfällt, besteht aller Voraussicht nach eine Ansteckung mit Sars-CoV-2. Was tun?

Seit Anfang 2020 lähmt das Coronavirus mit diversen Mutationsformen die Bevölkerung. Im Sommer 2022 hat sich die Lage entspannt, aber es infizieren sich weiterhin viele Menschen mit Corona.

Oftmals geht dies einher mit vorherigen Symptomen und Begleiterscheinungen, ebenso kann ein Corona-Schnelltest ohne mögliche Vorwarnung ein positives Testergebnis nach sich ziehen. Wir geben Antworten auf die daraus resultierenden Fragen.

Wie funktioniert ein Corona-Schnelltest?

Ein sogenannter Antigen-Schnelltest wird zumeist von einem medizinischen Personal gemacht, eher selten von einem Arzt. Schnelltests finden zumeist in der Apotheke, einem Testzentrum oder einer Arztpraxis statt. Bereits nach 15 bis 20 Minuten steht das Testergebnis zur Verfügung und kann dann an die getestete Person kommuniziert werden.

Video: dpa

Das Prozedere: Aus Nase oder Rachen wird per Stäbchen ein Abstrich entnommen, die Probe anschließend auf einen Teststreifen gegeben. Ist das Coronavirus SARS-CoV-2 in der Probe enthalten, reagieren dessen Eiweißbestandteile mit dem Teststreifen, woraufhin sich dieser verfärbt.

Wie aussagekräftig sind Covid-19-Tests?

Bei Antigen-Schnelltests oder auch Selbsttests handelt es sich um schnell und eher unkompliziert durchzuführende Testverfahren, bei denen Anzeichen für eine Corona-Infektion erkennbar sind. Jedoch sind sie kein endgültiger Beleg für eine Ansteckung, falsche Resultate aufgrund von Abweichungen sind möglich. Nach dem Test liegt ein positives Ergebnis vor? Im nächsten Abschnitt erklären wir, wie es weiter geht.

Lesen Sie dazu auch

Schnelltest positiv: Was tun?

Bringt der Schnelltest ein positives Ergebnis hervor, sollte im Anschluss ein zweiter Nachweis her, um Gewissheit zu erlangen. Deswegen ist für die endgültige Klärung ein PCR-Test angeraten, der infizierte und nicht infizierte Personen unterscheidet. Mittlerweile sind nicht mehr in jedem Bundesland Bürger dazu verpflichtet, nach einem positiven Schnelltest die PCR-Methode folgen zu lassen, zum Beispiel in Berlin, Baden-Württemberg oder NRW. Das hängt vornehmlich mit den begrenzten Laborkapazitäten zusammen. Per Schnelltest wurde bei Ihnen ein positiver Corona-Befund ermittelt? Dann erhält das Gesundheitsamt eine Meldung über das Testergebnis.

Corona-Selbsttest positiv? Schnelltest oder PCR-Test nötig

Wenn lediglich ein selbst vorgenommener Test positiv auf eine Corona-Infektion anschlägt, sieht das ein wenig anders aus. Hier muss zur Absicherung ein Schnelltest oder aber je nach Verfügbarkeit ein PCR-Test gemacht werden.

Positiver Corona-Schnelltest: Isolation und Kontaktreduzierung

Haben Sie einen positiven Corona-Schnelltest, sollten Sie sich umgehend in häusliche Isolation begeben. Diese Maßnahme gilt übrigens auch für vollständig geimpfte Personen. Dazu ist den Anordnungen des Gesundheitsamtes Folge zu leisten. Diese sehen vor:

  • Kontakt zu weiteren Personen vermeiden.
  • Wenn möglich, im eigenen Zimmer bleiben.
  • Tragen einer Maske, wenn Kontakt zu anderen Personen im Haushalt besteht.
  • Regelmäßiges Lüften aller Zimmer.

Für den Weg zu einer in manchen Bundesländern noch notwendigen PCR-Testung darf das Zuhause allerdings verlassen werden, unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften. Wie lange die Corona-Isolation dauert und worin der Unterschied zur Quarantäne besteht.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.