Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj kritisiert beschlossenen Preisdeckel für russisches Öl als zu hoch
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Der Preis ist heiß Weihnachts-Special 2022: Sendetermin, Wiederholung, Übertragung im TV oder Stream, Harry Wijnvoord, gestern

RTL
03.12.2022

"Der Preis ist heiß Weihnachts-Special" 2022: Sendetermine, Übertragung und alle Infos

"Der Preis ist heiß" 2022: Alle Infos rund um Sendetermine, Übertragung, Wiederholung und den Moderator Harry Wijnvoord. Dieser wird von Announcer Thorsten Schorn unterstützt.
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

"Der Preis ist heiß" lief 2022 mit einer Neuauflage bei RTL. Hier erhalten Sie alle Infos rund um Sendetermine, Übertragung, Wiederholung und den Moderator vom Weihnachts-Special.

Der "Preis ist heiß" feierte 2022 mit neuen Folgen sein Comeback im Programm von RTL. Von 1989 bis 1997 war die Spielshow bei dem Sender zu sehen. Der niederländische Moderator Harry Wijnvoord präsentierte damals gemeinsam mit dem ehemaligen Moderator Walter Freiwald mehr als 1800 Folgen der Sendung.

Das Spielprinzip von "Der Preis ist heiß" ist denkbar einfach: Unterschiedliche Kandidatinnen und Kandidaten, die direkt aus dem Publikum ausgewählt werden, müssen den Preis von verschiedenen Gegenständen möglichst exakt schätzen. Nach mehreren Spielrunden entscheidet "Das Rad" schließlich, welche Spielerinnen und Spieler ins Finale einziehen und um den sogenannten Superpreis spielen. Zusätzlich zu den drei Folgen der Neuauflage gibt es im Dezember nun auch noch ein Weihnachts-Special von "Der Preis ist heiß" im TV zu sehen.

Wann wurde das Weihnachts-Special von "Der Preis ist heiß" 2022 ausgestrahlt? Wie lief die Übertragung der Sendung ab? Und was gilt es über Gastgeber Harry Wijnvoord zu wissen? In diesem Artikel erfahren Sie alle wichtigen Infos zur Weihnachts-Edition rund um Sendetermine, Übertragung, Wiederholung und den Moderator von "Der Preis ist heiß" 2022.

Video: dpa

Wann waren die Sendetermine von "Der Preis ist heiß" 2022? Weihnachts-Special im Dezember

Insgesamt wurden 2022 drei Ausgaben von "Der Preis ist heiß" 2022 im Fernsehen ausgestrahlt. Die erste Folge lief am 04. Mai 2022, die zweite Ausgabe von "Der Preis ist heiß" 2022 wurde am 08. Juni 2022 und die Dritte dann am 9. November ausgestrahlt - allesamt pünktlich zur Prime-Time um 20.15 Uhr. Außerdem gab es gestern noch ein Weihnachts-Special zu sehen. Hier eine Übersicht der Folgen von "Der Preis ist heiß":

  • Folge 1 am 04. Mai 2022, 20.15 Uhr
  • Folge 2 am 08. Juni 2022, 20.15 Uhr
  • Folge 3 am 9. November, 20.15 Uhr
  • Weihnachts-Special am 2. Dezember, 20.15 Uhr

"Der Preis ist heiß" 2022: Weihnachts-Special im Dezember

Welche Show eignet sich wohl besser für ein Weihnachts-Special als eine, in der es um Geschenke geht. Diesen Gedanken scheint man auch bei RTL gehabt zu haben und hat zu den zunächst bekanntgegebenen drei Folgen von "Der Preis ist heiß" 2022 noch kurzerhand eine Weihnachts-Folge hinzugefügt.

An dieser Sendung waren einige Kleinigkeiten anders als in den regulären Shows. Zum Einen sind nicht nur die beiden Moderatoren in festliche und weihnachtliche Kleidung geschlüpft, auch das Publikum hat sich in Schale geworfen. Zum Anderen gab es ganz besondere Preise mit einem extra Weihnachts-Bezug. Bei "Der Preis ist heiß" findet die Bescherung also quasi schon etwas früher statt.

Lesen Sie dazu auch

Übertragung: Das Weihnachts-Special von "Der Preis ist heiß" 2022 im TV und Stream

Die Sendung "Der Preis ist heiß" 2022 ließ sich ganz normal im konventionellen Free-TV beim Sender RTL anschauen. Zeitgleich zur Ausstrahlung im TV konnte die Sendung auch im Live-Stream beim Anbieter RTL+ mitverfolgt werden.

Um die Show im Stream sehen zu können, brauchten Sie allerdings eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft bei dem Anbieter. Der Preis für ein Abo bei RTL+ Premium liegt bei 4,99 Euro pro Monat. Außerdem bietet der Dienst noch das Angebot RTL+ Premium Duo an, das 7,99 Euro je Monat kostet und weitere Extras, wie zum Beispiel das gleichzeitige Streamen auf zwei Geräten bereithält. Beide Bezahlmodelle sind monatlich kündbar und können von Neukunden 30 Tage lang kostenlos ausgetestet werden.

Das Weihnachts-Special von  "Der Preis ist heiß" in der Wiederholung sehen

Sie haben die Weihnachts-Ausgabe von "der Preis ist heiß" 2022 verpasst und wollen sie nachschauen? Bei RTL+ haben Sie hierzu die Möglichkeit, denn dort gibt es die Sendung als Wiederholung auf Abruf zu sehen.

Der Service ist bis zu einem gewissen Zeitraum nach der Fernsehausstrahlung (in der Regel bis zu eine Woche lang) ohne Registrierung und kostenfrei nutzbar. Wenn Sie die Sendung jedoch zu einem späteren Zeitpunkt in der Mediathek des Senders ansehen wollen, so ist der Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements notwendig.

Moderator: Harry Wijnvoord bei der "Preis ist heiß" 2022 kurz vorgestellt

Harry Wijnvoord wurde am 12. Mai 1949 in Den Haag in den Niederlanden geboren. 1964 zog er mit seiner Familie nach Deutschland und absolvierte zuerst eine Lehre als Pelzhersteller und anschließend eine Ausbildung als Wirtschafts- und Steuerberater-Assistent. Bekannt wurde Wijnvoord im Jahr 1989 als Moderator der Sendung "Der Preis ist heiß", durch die er bis 1997 führte. Im Jahr 2004 nahm er an der ersten Staffel des Dschungelcamps teil, stieg dort jedoch freiwillig aus. Außerdem war der Showmaster über mehrere Jahre hinweg beim Reisesender Sonnenklar.TV  zu sehen und moderierte dort verschiedene Reiseformate.

Harry Wijnvoord moderiert der "Preis ist heiß" 2022.
Foto: RTL / Stefan Gregorowius
 

Zu seinem Comeback als Moderator bei der Show "Der Preis ist heiß" äußerte sich der gebürtige Holländer folgendermaßen: "Ich freue mich wahnsinnig auf diese Aufgabe. Nach 25 Jahren wurde es auch wieder Zeit. Und ich hoffe, dass wir bei diesem Revival wieder den Nerv unserer Zuschauer treffen. Wie setzen mit dem gesamten Team alles daran, sie gut zu unterhalten".