Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj begrüßt Bundestagsentscheidung zu Holodomor
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Die Höhle der Löwen 2022 - Staffel 12: Nils Glagau - Vermögen, Größe, Porträt, 17.10.22

DHDL
17.10.2022

"Die Höhle der Löwen" 2022: Jury-Mitglied Nils Glagau im Porträt

Nils Glagau sitzt als Investor in der Jury von "Die Höhle der Löwen" 2022.
Foto: Bernd-Michael Maurer, TVNow

Nils Glagau sitzt auch in Staffel 12 wieder in der Jury von "Die Höhle der Löwen". Hier präsentieren wir Ihnen alle Infos rund um den 46-jährigen Unternehmer im Porträt.

Juror und Investor Nils Glagau ist auch in der zwölften Staffel von "Die Höhle der Löwen" wieder mit dabei. Aber wer ist der Unternehmer, der seit 2019 in der Jury von "Die Höhle der Löwen" sitzt? In diesem Porträt stellen wir Ihnen den 46-Jährigen näher vor.

Vermögen, Größe, Geburtsort: Ein kurzer Steckbrief zu Nils Glagau

Das sind die wichtigsten Infos zum Investor Nils Glagau, der seit Staffel 6 bei "Die Höhle der Löwen" dabei ist und in der Show als Geldgeber und Mentor für diverse Start-Ups und Unternehmen fungiert:

  • Name: Nils Glagau
  • Alter: 46 Jahre
  • Geburtstag: 31. Oktober 1975
  • Größe: 188 cm
  • Vermögen: geschätzt auf 30 Millionen Euro (nicht offiziell bestätigt)
  • Geburtsort: Bad Homburg
  • Beruf: Unternehmer und Investor
Video: wetter.com

"Die Höhle der Löwen" 2022, Porträt: Nils Glagau ist Ethnologe und Orthomol-Geschäftsführer

Nils Glagau führt das Familienunternehmen Orthomol inzwischen in zweiter Generation. Sein Vater gründete das Familienunternehmen 1991 gemeinsam mit einem Partner. Orthomol produziert Mikronährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel.

Dabei hat der Unternehmer eigentlich gar keinen betriebswirtschaftlichen Hintergrund. Nils Glagau, geboren am 31. Oktober 1975 in Bad Homburg vor der Höhe, studierte nach dem Abitur Ethnologie mit Schwerpunkt Alt-Amerikanistik an der Universität Bonn. Er forschte in Mittelamerika über die Kultur der Maya sowie in Tibet und Nepal über den Buddhismus. Als Sohn des Orthomol-Gründers Dr. Kristian Glagau arbeitete er von Beginn an im Familienunternehmen im Außen- und Innendienst mit.

2009 starb sein Vater unerwartet an den Folgen einer Lungenembolie. Daraufhin übernahm Nils Glagau die Orthomol-Geschäftsführung - und das erfolgreich. Das Unternehmen erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Darüber hinaus fördert Orthomol Start-ups, unter anderem aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Bewegung. Gemeinsam mit seiner Schwester Gesche Hugger besitzt Nils Glagau die Orthomol Holding GmbH. Glagau ist Herr über mehr als 400 Angestellte, wobei sich der Firmensitz des Unternehmens in Langenfeld bei Düsseldorf befindet.

"Die Höhle der Löwen" 2022, Staffel 12: Nils Glagau ist begeisterter Hobbysportler

In seiner Freizeit treibt Nils Glagau leidenschaftlich gern Sport, entdeckt auf Reisen weiterhin fremde Kulturen und liebt Literatur, Musik, Filme und das Kochen. Sonst ist über sein Privatleben wenig bekannt, dieses hält er aus der Öffentlichkeit bewusst heraus, doch Medienberichten zufolge soll der Investor Zwillingstöchter haben.

Lesen Sie dazu auch

Die Firma des begeisterten Hobbysportlers ist in der Vergangenheit bereits bei dem Fußballverein Fortuna Düsseldorf als Sponsor in Erscheinung getreten. Außerdem haben bereits diverse Läufer und Schwimmer Sponsorenverträge mit dem Konzern abgeschlossen. Gleiches gilt für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft.

Seit 2019 ist Glagau als Investor bei der VOX-Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" zu sehen. In der diesjährigen zwölften Staffel kehrt Nils Glagau wieder zurück und wird wieder in der Jury sitzen. Orthomols Erfolggeschichte habe vor 28 Jahren in einer Garage begonnen, schilderte er. Daher kenne der Geschäftsführer den "Gründungsspirit". Und die Erfahrungen daraus möchte der Investor den Gründern mitgeben.

Staffel 12 von "Die Höhle der Löwen" mit Nils Glagau wird ab dem 29. August 2022 immer montags um 20.15 Uhr bei Vox zu sehen sein.

(AZ)